SEHR GUT
Versandkostenfrei
ab 12 Flaschen je Winzer
Kundenliebling

Kundenliebling

Preis-Genuss-Sieger

Preis-Genuss-Sieger

Muskattrollinger: Württemberger Genuss

Der Muskattrollinger ist eine alte Rebsorte und gilt als großer Unbekannter. Sie wird vorwiegend in Württemberg angebaut und gerne als Rotwein, Rosé oder Sekt getrunken. Daten über die Abstammung sind nicht gesichert. Italienische Weinexperten bestätigten aufgrund einer DNA-Analyse die Vermutung des italienischen Rebenzüchters Alberto Pirovano, wonach Trollinger und Muscat d'Alexandrie gekreuzt worden seien.

    0 € 160 €  € bis €
    Filtern

    Muskattrollinger

    1 bis 24 von 116

    In Deutschland taucht die Rebsorte des Rotweins Muskattrollinger erstmals im 19. Jahrhundert in der Literatur auf. Möglicherweise brachten die Freiherrn von Brusselle - früher in der Steiermark und Wien ansässig - bei der Übernahme der Burg Schaubeck (seit 1914 im Besitz von Weingut Graf Adelmann) - erstmalig Muskattrollinger aus dem Süden mit und pflanzten diese Rebsorte auf ihrem Weingut an.

    Muskattrollinger wurde 2008 in das Sortenschutzregister eingetragen. Die überwiegend in Württemberg angebaute Rebsorte belegt derzeit eine Rebfläche von ca. 65 Hektar. Spitzenlagen befinden sich heute unter anderem in der Gegend um Kleinbottwar und Fellbach. Muskattrollinger zählt zu den spät reifenden Rebsorten. Als Tafeltraube wird Muskattrollinger häufig unter dem Namen Muscat d' Hambourgh vermarktet.

    Der leichte, säurebetonte Rosé zeigt immer wieder Kraft und vor allem Struktur. Die Frucht erinnert an Trollinger, häufig mit deutlicher Kirschnote. Muskattrollinger, diese Württemberger Rarität, wird von Spitzenweingütern erzeugt. Der herrliche und nicht überladene Roséwein gilt bei Weinkennern dieser Region inzwischen als einer der beliebtesten Spitzenweine. Mittlerweile sind auch rassiger, spritziger Muskattrollinger Sekt und Secco sowie Muskattrollinger Rosé bis über alle deutschen Grenzen hinaus bekannt und bei Gourmets sehr beliebt. Eichelmann lobt in seinem Standardwerk 2011 die lobenswerte Entwicklung der aromatischen Rebsorte Muskattrollinger.

    Muskattrollinger Sekt und Seccos sind perfekte Partydrinks und ein ideales Gastgeschenk für jedes Fest. Prickelnder Secco begleitet Sie bei steigenden Temperaturen an einem lauen Abend auf Ihrer Terrasse oder Ihrem Balkon. Leiten Sie mit einem erfrischenden Secco und leichten Antipasti eine Mahlzeit ein. Genießen Sie den edelsüßen Muskattrollinger Eiswein zu einem Dessert mit frischen Erdbeeren und Sahne, Crème Caramel, Käse-, Nuss- und Mandelkuchen. Zu Früchtesorbets empfehlen wir einen perlenden Muskattrollinger Sekt.

    WirWinzer FAQ - die meistgestellten Muskattrollinger Fragen:

    Wie schmeckt Muskattrollinger?

    Der leichte, säurebetonte Rosé zeigt immer wieder Kraft und vor allem Struktur. Die Frucht erinnert an Trollinger, häufig mit deutlicher Kirschnote.

    Wo wird Muskattrollinger angebaut?

    Die Rebsorte wird vorwiegend in Württemberg angebaut und belegt derzeit eine Rebfläche von ca. 65 Hektar. Spitzenlagen befinden sich heute unter anderem in der Gegend um Kleinbottwar und Fellbach. Weiters ist der Muskattrollinger in Frankreich, Griechenland und zum Teil in Osteuropa vertreten. Vereinzelt ist die Rebsorte sogar in Australien zu finden.

    Was ist Muskattrollinger?

    Der Muskattrollinger ist eine alte Rebsorte und gilt als großer Unbekannter. Daten über die Abstammung sind nicht gesichert. Italienische Weinexperten bestätigten aufgrund einer DNA-Analyse die Vermutung des italienischen Rebenzüchters Alberto Pirovano, wonach Trollinger und Muscat d'Alexandrie gekreuzt worden seien. Sie ist vorwiegend als Rotwein oder Rosé zu finden, wird jedoch auch als Secco/Sekt getrunken.

    Bitte warten...

    Bitte warten …

    Der Artikel wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.


    Zurück zur Übersicht Zum Warenkorb
    {{var product.name}} Zurück zur Übersicht
    Zum Warenkorb