Wein direkt vom Winzer!Versandkostenfrei ab 12 Flaschen je WinzerTelefon: 089 / 416 137 060

Trockener Wein - Die häufigste Geschmacksrichtung des Weins 

Trockener Wein ist die am häufigsten getrunke Geschmacksrichtung bei deutschem Wein.

Dennoch kennt jeder die Situation beim Blick auf das Weinetikett: Wie schmeckt der Wein? Ist er eher trocken, oder halbtrocken oder gar lieblich bis süß? Was aber ist mit dem Attribut trockener Wein gemeint?

Für die Entstehung eines  trockenen Weins  sind sowohl die richtig Reife als auch die richtige Weiterverarbeitung der Trauben entscheidend. Wenn die Weintraube nach und nach reift, entwickeln sich in ihr Fruchtzucker und Traubenzucker einerseits und verschiedene Säuren wie Weinsäure, Apfelsäure und Milchsäure andererseits. Mit fortschreitender Reife reduziert sich der Säuregehalt in den Trauben, wogegen der Zuckergehalt steigt.

Nach der Ernte werden die Trauben für den  trockenen Wein sogleich weiterverarbeitet. Die Vergärung startet mit Hilfe von Hefebakterien und wandelt nach und nach den vorhandenen Zucker in Alkohol um. Je länger dieser Prozess andauert, desto  trockener wird der entstehende Wein sein. Vergärt der Wein den vorhandenen Zucker nun komplett oder nahezu komplett spricht man von einem  trockenen Wein.

Eine große Auswahl an trockenen Weine, gibt es auch in großen Flaschen ab 1,5 Liter.

4.66 / 5.00 of 6454
Bitte warten...

Bitte warten …

Der Artikel wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.


Zurück zur Übersicht Zum Warenkorb
{{var product.name}} Zurück zur Übersicht
Zum Warenkorb