Glühwein Rezept - Glühwein selber machen

Glühwein - Rezept zum selber machen

Alles was du über Glühwein wissen musst!

Wenn es in der Winterzeit draußen kalt und eisig ist, wärmt oft nichts so gut wie eineTasse duftender, heißer Glühwein.
Der Glühwein hat eine sehr lange Tradition und seinen Ursprung bei den alten Römern. Diese verwendeten Gewürze um den Wein haltbar und genießbar zu machen. Da sie den Wein allerdings nicht erhitzten, wurde diese Weinzubereitung Gewürzwein  genannt.

Das  älteste Glühweinrezept Mitteldeutschlands stammt aus dem Jahr 1843 und geht auf den Raugrafen Wackerbarth zurück, der stets auf der Suche nach dem perfekten Gewürzwein war. In der heutigen Zeit ist dieses traditionelle Rezept allerdings kaum noch genießbar. Das Weingut Schloss Wackerbarth  besteht auch heute noch und ist für seinen Glühwein in ganz Deutschland bekannt.

Mittlerweile ist der Glühwein auf unseren Weihnachtsmärkten das  beliebteste Getränk. Neben dem klassischen roten Glühwein findet auch der weiße Glühwein immer größeren Anklang. Trotz der Unterschiede gibt es dennoch allgemeine Richtlinien, an die sich die Hersteller halten müssen: So muss der Alkoholgehalt eines Glühweins zwischen 7 % und 14,5 % liegen. Wegen des enthaltenen Zuckers und der Wärme des Glühweins wird der Alkohol allerdings besser im Körper aufgenommen, weshalb der Alkohol hier schneller und stärker wirkt, als bei kalten Weinen. Außerdem darf dem Glühwein weder Wasser noch anderer Alkohol hinzugefügt werden.

Der Winzerglühwein

Bei Glühweinen aus dem Discounter, die industriell hergestellt werden,leidet oft die Qualität, die durch viel Zucker überdeckt wird. Die Folge: Am nächsten Tag droht sehr wahrscheinlich ein Kater mit üblen Kopfschmerzen !Winzerglühweine hingegen müssen eindeutige Voraussetzungen erfüllen. Zur Herstellung des Glühweins dürfen ausschließlich Trauben des eigenen Weinguts verwendet werden und die Zubereitung muss im eigenen Betrieb erfolgen. Außerdem dürfen nur natürliche Zuckerstoffe eingesetzt werden. Die Winzer greifen in der Regel auf hauseigene Rezepte zurück und viele dieser Glühweine haben BIO Qualität. Ob Klassisch Rot, Weiß oder alkoholfrei, bei uns findet ihr die besten Rezepte um den geeigneten Glühwein selber zu machen. Und so geht's:

Klassischen, roten Glühwein selber machen

Welche Weine eignen sich, um roten Glühwein selber zu machen?

Grundsätzlich kann  jeder Wein genutzt werden, allerdings werden im Barrique gereifte Weine eher gemieden, da deren Holznote als störend empfunden wird. Für roten Glühwein werden bevorzugt Weine mit kräftigem Geschmack und wenig Säure verwendet. Vor allem Dornfelder, Merlot und Spätburgunder kommen hier zum Einsatz, aber auch Cuvées sind beliebt. Frische rote Glühweine sind durch ihre intensive rote Farbe erkennbar - ist der Wein bräunlich, weist das darauf hin, dass er bereits zu lange erhitzt  wurde.

Um einen roten Glühwein selber zu machen eignen sich zum Beispiel folgende Weine:

2018er Dornfelder von Thomas Rüb
2018er Spätburgunder von den Weingärtner Horrheim-Gündelbach
2019er Merlot von Wein & Sekt Wiesenmühle

Zutaten für einen klassischen Glühwein:

Roter Glühwein selber machen

  • 1 Liter Rotwein
  • 1 BIO Orange
  • 2 Zimtstangen
  • 4 Gewürznelken
  • 3-4 Esslöffel Zucker, Honig oder Agavendicksaft
  • optional: Vanilleschote

Um den perfekten, klassischen Glühwein selber zu machen, sollten Sie folgende Schritte befolgen:

1. Im ersten Schritt wird der Rotwein in einem Topf erhitzt. Der Wein darf jedoch niemals kochen, sondern höchstens bis zu einem Siedepunkt von 78 Grad erhitzt werden, da sonst der Alkohol verdampft und der Wein schnell bitter werden kann.

2. Nun werden die in Scheiben geschnittenen Orange und die Glühweingewürze hinzugefügt und je nach Geschmack gesüßt.
Anschließend wird der Topf vom Herd genommen und man lässt die Gewürze etwa eine Stunde ziehen.

3. Vor dem Servieren erhitzt man den Glühwein erneut und gießt in durch ein Sieb in die Tasse.

Weißen Glühwein selber machen

Welche Weine eignen sich, um einen weißen Glühwein selber zu machen?

Weiße Glühweine sindim Gegensatz zu roten Glühweinen etwas milder und leichter. Sie haben in der Regel weniger Tannine und mehr Säure, was einen fruchtigen und frischen Geschmack hervorruft. Beliebt sind feinherbe Weißweine mit fruchtigen bis würzigen Noten. Klassischerweise wird dazu Riesling, Chardonnay oder auch Müller-Thurgau verwendet. Liebliche Weine werden kaum zur Herstellung von Glühwein genutzt, da bei diesen die Süßung nur schwer zu steuern ist.

Um einen weißen Glühwein selber zu machen eignen sich zum Beispiel folgende Weine:

2018er Riesling halbtrocken von der Privatkellerei Kümmerle
2018er Cuvée Solidus trocken von Weingut Siegrist
2019er Müller-Thurgau trocken von der Felsengartenkellerei Besigheim

Zutaten für einen weißen Glühwein:

  • 1 Liter Weißwein
  • 1 BIO Orange
  • 1 BIO Zitrone
  • 2 Zimtstangen
  • 3 Gewürznelken
  • 2 Sternanis
  • 3-4 Esslöffel Zucker, Honig oder Agavendicksaft
  • unser Tipp: Ein Schuss Orangenlikör

Um den perfekten weißen Glühwein selber zu machen, sollten Sie folgende Schritte befolgen:

Weißer Glühwein selber machen

1. Zuerst wird der Weißwein in einem Topf erhitzt, ohne dabei zu kochen.

2. Nun wird die Orange in Scheiben geschnitten und zusammen mit den restlichen 2. Im zweiten Schritt wird der Abrieb einer BIO Zitrone in den Topf hinzugefügt.

3. Anschließend wird der Glühwein je nach Belieben gesüßt und mit einen Schuss Orangenlikör abschmeckt.Glühweingewürzen ebenfalls beigegeben.

4. Nun wird der Topf vom Herd genommen und man lässt die Gewürze etwa eine Stunde ziehen.

5. Vor dem Servieren wird auch der weiße Glühwein nochmals erhitzt, die Gewürze abgeseiht und mit einer frischen Orangenspalte in der Tasse schön garniert.

Alkoholfreier Glühwein selber machen


Zutaten für einen alkoholfreien Glühwein:

  • 1 Flasche Trauben- oder Apfelsaft
  • 1 BIO Orange
  • 2 Zimtstangen
  • 2 Gewürznelken
  • etwas Zitronen oder Limettensaft
  • 1 BIO Apfel

Für einen alkoholfreien Glühwein empfehlen wir entweder den  2019er Traubensaft von den Marktgräfler Winzer oder den Apfelsaft “Schöner von Boskoop” von der Obstkelterei van Nahmen.

Um den alkoholfreien Glühwein selber zu machen, sollten Sie folgende Schritte befolgen:

1. Den Trauben- oder Apfelsaft in einem Topf erhitzen, aber nicht kochen.

2. Im zweiten Schritt werden die Orangen in Scheiben geschnitten und zusammen mit den Gewürze hinzugefügt.

3. Nun wird der Apfel entkernt und ebenfalls in Scheiben geschnitten und in den Topf gegeben und lässt ihn kurz ziehen.

4. Zu guter Letzt serviert man den alkoholfreien Glühwein heiß in einer Tasse und garniert ihn nach Belieben mit einer Orangenscheibe oder Zimtstange.

Der Glühwein ist der  perfekte vorweihnachtliche Begleiter, den wir an winterlichen Abenden nicht missen möchten. Stöbern Sie in unserer vielfältigen Auswahl an roten und weißen Glühweinen und finden Sie exklusive Angebote und Pakete. Einen guten deutschen Glühwein zu kaufen war selten einfacher als hier bei uns. Geliefert wird dabei direkt vom Winzer!

Glühwein selber machen