SEHR GUT
Versandkostenfrei
ab 12 Flaschen je Winzer

Winzer aus Emilia Romagna

  1. Francesca MaraFrancesca Mara
  2. Sant'AquilinaSant'Aquilina
  3. GiacobazziGiacobazzi
  4. Fattoria MorettoFattoria Moretto

Emilia Romagna: Heimat vieler kulinarischer Spezialitäten

Die Emilia Romagna ist eine Region im südlichen Teil von Norditalien. Sie gehört mit zu den landwirtschaftlich reichsten Gebieten Italiens. Kein Wunder also, dass aus der Emilia Romagna eine ganze Reihe bekannter kulinarischer Spezialitäten stammen. Der Parmesan zum Beispiel kommt ursprünglich aus Reggio, der berühmte Parma-Schinken aus Parma und die Stadt Modena wiederum ist für den Aceto Balsamico bekannt. Alle diese Orte sind im Westen der Region zu finden und haben es mit ihren Produkten zu einer nahezu weltweiten Berühmtheit gebracht.

    0 € 95 €  € bis €
    Filtern

    Emilia Romagna Wein

    1 bis 24 von 45

    Natürlich wird in der Emilia Romagna auch Wein angebaut. Mit einer Gesamtanbaufläche von 58 240 Hektar spielt der Weinbau allein in dieser italienischen Region eine größere Rolle als in ganz Deutschland. Angebaut werden vor allem die weißen Rebsorten Albana di Romagna, Trebbiano und Malvasia di Candia. Bei den roten Rebsorten dominieren Sangiovese, Lambrusco und Cabernet Sauvignon. Sie alle kommen hervorragend mit dem warm gemäßigten Klima der Region und den verhältnismäßig kalten Wintern dort zurecht. Die Böden in der Emilia Romagna bestehen zum größten Teil aus Mergel.

    8 bis 9 000 000 Millionen Hektoliter werden in der Emilia Romagna Jahr für Jahr produziert. Der bekannteste Wein dürfte dabei sicherlich der Lambrusco sein, welcher ein Perlwein ist, und hervorragend zu italienischen Speisen wie Pasta, italienischer Mortadella oder Parmesan passt. In den etwas höher gelegenen Lagen rund um die Stadt Bologna werden dagegen Weine mit einer noch qualitativeren Herstellung produziert. Dabei spielen der Sangiovese, der Cabernet Sauvignon und der Merlot die wichtigsten Rollen. Die beiden letzteren Rebsorten sind sehr häufig die Begleiter des Sangiovese in einer Cuvée. Er erhält durch sie nämlich deutlich mehr Körper. Natürlich lassen sich unter den Weinen der Emilia Romagna auch Entdeckungen machen, die in Sachen Qualität wirklich überraschen können, denn die engagierten Winzer dort, setzten bei ihren Weinen in erster Linie auf Klasse.

    FAQ Emilia Romagna

    Wie viel Hektar Rebfläche hat Emilia Romagna?

    Emilia Romagna hat eine Rebfläche von ca. 58 240 ha.

    Welche Rebsorten werden in Emilia Romagna angebaut?

    In der Emilia Romagna werden vor allem die weißen Rebsorten Albana di Romagna, Trebbiano und Malvasia di Candia angebaut. Bei den roten Rebsorten dominieren Sangiovese, Lambrusco und Cabernet Sauvignon.

    Was für ein Klima herrscht in Emilia Romagna?

    Die Sommer sind in Emilia Romagna warm und gemäßigt, während die Winter verhältnismäßig kalt sind.

    Welche typischen Weine aus Emilia Romagna gibt es?

    Der bekannteste Wein aus Emilia Romagna ist der Lambrusco, welcher ein Perlwein ist, und hervorragend zu italienischen Speisen wie Pasta, italienischer Mortadella oder Parmesan passt.

    Bitte warten...

    Bitte warten …

    Der Artikel wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.


    Zurück zur Übersicht Zum Warenkorb
    {{var product.name}} Zurück zur Übersicht
    Zum Warenkorb