SEHR GUT
Versandkostenfrei
ab 12 Flaschen je Winzer
Kundenliebling

Kundenliebling

Preis-Genuss-Sieger

Preis-Genuss-Sieger

Roter Veltliner - eine Rebsorte mit hohen Ansprüchen

Bei dem Roten Veltliner handelt es sich um eine sehr alte Rebsorte, die, anders als der Name vermuten lässt, weder mit dem Grünen Veltliner verwandt ist noch aus Veltlin stammt. Roter Veltliner ist anspruchsvoll und bevorzugt Lössboden. Die Hauptanbaugebiete befinden sich in Österreich, hauptsächlich am Wagram, aber auch in Deutschland kommt sie vereinzelt wieder vor, z.B. an der Badischen Bergstraße. Bei entsprechendem Wetter werden leicht über 100 Öchslegrade erreicht. Die ausgebauten Weine sind edel und aromatisch, im Aromenspektrum findet man sowohl Noten von Steinobst als auch exotischere Aromen von Südfrüchten.

    0 € 72 €  € bis €
    Filtern

    Roter Veltliner

    1 bis 24 von 52

    WirWinzer FAQ - die meistgestellten Roter Veltliner-Fragen:

    Woher kommt der Rote Veltliner?

    Die Abstammung der Sorte ist ungeklärt. Bekannt ist, dass der Rote Veltliner zu der Veltliner-Gruppe gehört. Der Rote Veltliner ist allerdings nicht mit dem Grünen Veltliner verwandt.

    Wie schmeckt Roter Veltliner?

    Voll ausgereift ergibt der Rote Veltliner körperreiche und harmonische Weine, im Falle der Unreife bekommt der Wein eine pfeffrig-grasige Note.

    Welche Farbe hat Roter Veltliner?

    Der Rote Veltliner ist eine seltene österreichische Rebsorte. Nur Kennern ist er ein Begriff. Er heißt „Roter Veltliner“, da sich die Beerenhaut in der Spätreife ins rötliche verfärbt. Der Wein ist vollmundiger mit reifen bis rötlichen Fruchtaromen.

    Bitte warten...

    Bitte warten …

    Der Artikel wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.


    Zurück zur Übersicht Zum Warenkorb
    {{var product.name}} Zurück zur Übersicht
    Zum Warenkorb