SEHR GUT
Versandkostenfrei
ab 12 Flaschen je Winzer
Kundenliebling

Kundenliebling

Preis-Genuss-Sieger

Preis-Genuss-Sieger

Neuburger - die schwindende, Österreicher Rebsorte

Diese in der Wachau beheimatete Rebsorte ist eine Kreuzung aus Rotem Veltliner und Silvaner. Da sie recht anfällig für Krankheiten ist, gehen die Anbauflächen leider stetig zurück, obwohl die Ansprüche an den Boden und das Klima gering sind. Die Weine sind würzig, und besonders die älteren Jahrgänge weisen oft ein angenehmes Nussaroma auf. Als Speisebegleiter passt der Neuburger sehr gut zu zünftigen Gerichten wie Vesperplatten, geschmacksintensiven Käsesorten oder Tafelspitz.

    0 € 45 €  € bis €
    Filtern

    Neuburger

    1 bis 24 von 34

    WirWinzer FAQ - die meistgestellten Neuburger-Fragen:

    Woher kommt der Neuburger?

    Die Rebsorte Neuburger kommt aus Österreich. Vor allem wird sie in der Wachau, der Thermenregion und am Leithaberg am Neusiedler See angebaut.

    Aus welchen Rebsorten wurde Neuburger gekreuzt?

    Neuburger ist eine Kreuzung aus den beiden ebenfalls österreichischen Sorten Roter Veltliner und Silvaner. Die Verwandtschaft mit Burgundersorten ist damit ausgeschlossen.

    Wie schmeckt Neuburger?

    Neuburger ist neutral im Geschmack, dabei kräftig und von einer milden Säure durchzogen. Das Aroma von jungen Weinen zeigt sich würzig und blumig, das der älteren durchsetzt mit charakteristischen Nuss-Aromen.

    Zu welchem Gericht passt Neuburger?

    Neuburger-Wein eignet sich für viele Gerichte von nationalen Klassikern wie Tafelspitz oder einer deftigen Jausen-Platte über intensive Käsesorten bis hin zu thailändischen Speisen.

    Bitte warten...

    Bitte warten …

    Der Artikel wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.


    Zurück zur Übersicht Zum Warenkorb
    {{var product.name}} Zurück zur Übersicht
    Zum Warenkorb