Wein direkt vom Winzer!Versandkostenfrei ab 12 Flaschen je WinzerTelefon: 089 / 416 137 060

Diesem klassischen Gericht stehen Rotweine besonders gut. Greifen Sie zu besonders harmonischen Weinen wie dem 2013 Oberrotweiler Käslesberg Spätburgunder Gutswein trocken vom Badener Weingut Salwey oder entscheiden Sie sich für einen ausgewogenen Dornfelder mit weichen Tanninen wie dem 2013 Dornfelder trocken Gutswein vom Weingut Georg Mosbach aus der Pfalz.

 

Weiterlesen

Zu diesem Gericht eignet sich ein kräftiger Rotwein, wie der 2013 Lemberger Bönnigheimer Sonnenberg**** trocken, vom Weingut Dautel in Württemberg. Ebenso harmoniert der 2014 Sankt Laurent trocken vom Weingut Hirth aus Württemberg perfekt zu Aromatik und Geschmack der Pilze und des Bratens.

 

 

Weiterlesen

Zu diesem pikanten und frischen Gericht empfiehlt sich ein mittelkräftiger Sauvignon Blanc, wie zum Beispiel der 2015 Sauvignon Blanc** Flemlingen QbA trocken Bio, von Theodorus Wein- und Sektgut aus der Pfalz oder ein duftig-frischer 2015er Roter- & Gelber Muskateller vom Weingut Chateau Schembs aus Rheinhessen.

Weiterlesen

Reichen Sie zur diesem typisch provenzalischen Gericht einen Rosé, wie den 2013 Spätburgunder Rosé vom Weingut J. Neus oder kombinieren die Eleganz und Finesse der Bouillabaisse mit der Komplexität und Vielschichtigkeit des 2015 Appenheimer Sauvignon Blanc vom Weingut Jürgen Hofmann aus Rheinhessen.

 

Weiterlesen

 Zu diesem traditionellen Gericht aus dem Burgund eignet sich natürlich auch ein Wein im burgundischen Stil. Wie etwa der 2013 Rheingau Pinot Noir trocken vom Weingut Chat Sauvage aus dem Rheingau oder aber ein gebietstypischer Spätburgunder wie der 2014 Bad Neuenahrer Sonnenberg Spätburgunder trocken vom Weingut Erwin Riske von der Ahr.

Weiterlesen


Winzer Florian Hollerith führt gemeinsam mit seinem Vater Peter im südpfälzischen Maikammer das Familienweingut, das besonders für seine kräftigen Rotweine bekannt ist.
In unserem Interview möchten wir den von der Kunst inspirierten Winzer näher kennenlernen.

Weiterlesen

Wildmuskat - die rosenduftige Laune der Natur

Deutschland - das Land der neuen Rebsorten
In Deutschland gibt es eine über viele Jahrzehnte gewachsene Tradition neue Rebsorten zu erschaffen. Die Gründe hierfür sind vielfältig: mal geht es um die Erzielung des optimalen Reifegrads in vergleichsweise kühlen Anbaugebieten, mal geht es um die Perfektionierung aromatischer Eigenschaften oder es geht um die Reduzierung von Krankheitsanfälligkeit, damit schlussendlich weniger Hilfsmittel zur Gesunderhaltung der Rebe eingesetzt werden müssen.
Erfolgreiche Züchtungen der letzten Jahrzehnte sind bei den roten Rebsorten der Regent sowie diverse Kreuzungen mit Cabernet Sauvignon: Cabernet Cubin, Cabernet Dorio sowie Cabernet Dorsa und Cabernet Mitos. Hier dienten die heimischen Dornfelder und Lemberger als Kreuzungspartner. Zielsetzung sind Rotweine mit großer Dichte, mehr Volumen und Komplexität bei kräftiger Farbe und reichlich Gerbstoffen.
Bei den weißen Rebsorten sind Helios und Johanniter die erfolgreichsten Neuzüchtungen der letzten Jahre. Hier steht die erheblich gesteigerte Robustheit gegenüber Pilzkrankheiten im Vordergrund, was den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln erheblich reduzieren kann.
Da hierzulande das Wetter sich schon mal von der rauhen Seite zeigt, ist der Bedarf an widerstandstandsfähigen Rebsorten seit jeher etwas höher als in den südlicheren Gefilden Europas. So begründet sich das vergleichsweise häufige Auftreten neu zugelassener Rebsorten in deutschen Anbaugebieten.

Weiterlesen

Die Großen Gewächse- unsere Verkostungsergebnisse

kürzlich berichteten wir in unserem Blog über die Vorpremiere der Großen Gewächse des Verbands Deutscher Prädikatsweingüter (VDP) in Wiesbaden. Dort wurden insgesamt 435 Weine von 151 Weingütern aus allen 13 deutschen Anbauregionen vor ihrem Verkaufsstart einem Fachpublikum vorgestellt. Auch wir haben bei dieser Gelegenheit eine Auswahl von Großen Gewächsen verkostet, bewertet und beschrieben.

Hier präsentieren wir nun Teil 1 unserer Zusammenfassung:

 

 

 

 

Weiterlesen
Welcher Wein zu Pasta?

Beste Kombinationen - was passt am besten?

Wein und Pasta sind schon viele Jahrhunderte lang eine ebenso glückliche wie geschmacklich vielfältige Kombination, die schier unendliche Variationen an gelungenen Essensbegleitungen und reizvollen Kontrasten bietet.
Die Frage zu beantworten welcher Wein zu welcher Pasta passt ist nicht sehr schnell zu beantworten, denn der Markt gibt eine unüberschaubar große Anzahl an Grundzutaten, Saucenrezepturen und Würzmöglichkeiten in der Küche einerseits her und beim Wein gibt es zahllose Rebsorten, Stilistiken und herkunftsbegründete Geschmacksunterschiede andererseits. Wir möchten einen kleinen Leitfaden für zumindest 5 Basis-Pasta-Rezepte bieten. 

Weiterlesen

  

Das württemberger Phänomen

Man mag dem Trollinger-Wein hierzulande ja einiges nachsagen: dass er (ob seiner hellen Farbe) kein echter Rotwein sei, dass er außerhalb Württembergs keine Abnehmer finde, oder dass er nur im Verschnitt mit Lemberger eine wirklich angemessene Verwendung fände. Polarisierende Streitthemen bringt der Trollinger-Wein also  durchaus zu genüge mit.
Was aber Trollinger  war und immer bleiben wird, ist der weingewordene Inbegriff schwäbischer Bodenständigkeit. Mit Gelassenheit sehen die württemberger Wengerter die Sache. Trollinger-Wein ist die meist angebaute Rebsorte im Ländle, und hier weiß man um die vielen Vorzüge der aus Südtirol stammenden Rotweinsorte. Dort wiederum baut man unter dem Namen Vernatsch die gleiche Rebe seit Urzeiten an. Der württemberger Name Trollinger ist vermutlich wegen seiner Herkunft vor langer Zeit von Tirolinger abgeleitet worden.

Weiterlesen

Artikel 41 bis 50 von 278 gesamt

Bitte warten...

Bitte warten …

Der Artikel wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.


Zurück Zum Warenkorb
{{var product.name}} Zurück
Zum Warenkorb