Wein direkt vom Winzer!Versandkostenfrei ab 12 Flaschen je WinzerTelefon: 089 / 416 137 060 (10-17 Uhr)

Aromatische Kraftpakete. Muskateller Weine.

Die Rebsorte Muskateller ist ein Sammelbegriff für über 200 Variationen von Muskatsorten. Als Hauptgruppenwird zwischen Rotem und Gelbem Muskateller unterschieden. Der Name könnte vom lateinischen Wort „muscat“ für Fliege kommen, da Fliegen die stark duftenden Trauben sehr lieben. Auch als „Bienentraube“ bekannt, zählt der Muskateller zu den ältesten Weißweinsorten. Das besondere ist, dass die Trauben schon so duften und schmecken wie später auch der Wein. Hier sind die bedeutendsten Sorten „Muscat de Hambourg“ und „Muskat d'Alexandrie“.

Bereits um 3000 vor Christus war der Muskateller in Ägypten und bei den Persern bekannt. Sein Ursprung liegt wahrscheinlich in Kleinasien, von wo phönizische und griechische Kolonisten ihn ins östliche Mittelmeergebiet brachten. Durch die Intensivierung des Fernhandels wurde er auch in Mittel- und Nordeuropa verbreitet. Bekannt ist der Muskateller auch als „griechischer Wein“, wurde von Kaiser Barbarossa sehr geschätzt und findet auch im Nibelungenlied Erwähnung.

Die Reben des Muskatellers sind extrem krankheitsanfällig. Er reift spät und ist anfällig für Fröste. Am besten gedeihen die Reben in warmen und trockenen Regionen, allerdings sollte es sich nicht um Kalkböden handeln. In Deutschland kommt der Muskateller vor allem in BadenFranken und der Pfalz vor.

Geschmacklich besticht der Weißwein der Rebsorte Muskateller mit seiner leichten, feinfruchtigen Säure und dem typisch intensivem, aber nicht aufdringlichen Muskatbouquet. Mit Aromen von Orangenblüten und orientalischen Gewürzen passt er hervorragend zur asiatischen Küche, eignet sich jedoch auch als Begleiter für einen lauen Sommerabend.

WirWinzer FAQ - die meistgestellten Muskateller-Fragen:

Wie schmeckt Muskateller?
Weißweine der Rebsorte Muskateller haben eine leichte Säure. Geschmacklich erinnern die Weine an Aromen wie Orange, orientalische Gewürze und ein typisch intensives, aber nicht aufdringliches Muskatbouquet. 

Wo wächst Muskateller?
Am besten gedeihen die Reben in warmen und trockenen Regionen, allerdings sollte es sich nicht um Kalkböden handeln. In Deutschland kommt der Muskateller vor allem in Baden, Franken und der Pfalz vor.

Ist Muskateller trocken?
Ob ein Wein trocken ist, hängt von dem Restzuckergehalt bzw. der Differenz zwischen Zucker- und Säuregehalt ab. Bei einem Restzuckergehalt von maximal 4 Gramm pro Liter spricht man von trockenem Wein. Bis zu 9 Gramm pro Liter sind erlaubt, sofern der Säuregehalt um 2 Gramm pro Liter unter dem Zuckergehalt liegt.

Wie lange ist Muskateller lagerbar?
Muskateller
sollte ein bis zwei Jahre nach Abfüllung getrunken werden, hier erreichen die Weine ihren geschmacklichen Höhepunkt.

Gibt es Muskateller nur als Weißwein?
Muskateller
wird überwiegend als Weißwein ausgebaut, wird aber auch als Sekt sehr geschätzt.

Bild Copyright: Deutsches Weininstitut (DWI)

    0 € 90 €  € bis €
    Filtern

    Muskateller

    1 bis 24 von 198

    Bitte warten...

    Bitte warten …

    Der Artikel wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.


    Zurück zur Übersicht Zum Warenkorb
    {{var product.name}} Zurück zur Übersicht
    Zum Warenkorb