SEHR GUT
Versandkostenfrei
ab 12 Flaschen je Winzer

Beerenauslese. Der besondere Wein für spezielle Gelegenheiten.

Bei einer Beerenauslese (kurz BA) handelt es sich um einen Prädikatswein. Diese Weine sind nach den Auslesen und vor den Trockenbeerenauslesen im Sinne der Qualitätsstufen-Hierarchie einzuordnen.

    0 € 250 €  € bis €
    Filtern

    Beerenauslese

    1 bis 24 von 295

    Grundprodukt der natursüßen Beerenauslesen-Weine sind edelfaule Beeren, welche von Hand verlesen werden. Dabei ist für die Herstellung eine genaue Selektion der Beeren sehr wichtig. Aufgrund des Arbeitsaufwands der Handlese und dem verbundenen Kostenaufwand, sind Beerenauslesen nicht die billigsten Weine. Doch sie bestechen in der hohen Qualität und vielschichtigen Aromatik.

    Wichtiger Aspekt bei dem Zustand der Beeren ist das Wetter kurz vor der Ernte. Ideale Bedingungen für die Herstellung von Beerenauslesen liefert dabei feuchtwarmes Herbstwetter mit Tau und Feuchtigkeit am Morgen, und warmem Sonnenschein am Nachmittag - was die Entwicklung der Edelfäule begünstigt.

    Um die Weine nach deutschem Weinrecht zu der Stufe Beerenauslese einzuordnen, müssen diese ein Mostgewicht von 125° Oechsle besitzen. Jedoch gelten im sonnigen Baden andere Vorgaben: Hier liegt das Mindestmostgewicht für Beerenauslesen in Abhängigkeit zur Rebsorte bei 127 bis 128° Oechsle. Die Beeren müssen zudem aus ein und demselben Anbaugebiet stammen.

    Allgemein können sowohl Weißweine als auch Rotweine das Prädikat Beerenauslese tragen. Rebsorten, wie Riesling oder Scheurebe bringen feinste Beerenauslesen hervor, da die vorhandene Säure dieser Rebsorten das beste Gegengewicht zu der von Natur aus gegebenen Süße liefern. Spitzen Beerenauslese-Weine stammen zudem von der Mosel, Nahe oder dem Rheingau.

    Das Endprodukt der Beerenauslese ist eine Weinspezialität mit tief-goldener Farbe. Die Farbe der Beerenauslese wird gerne mit der eines Bernsteins verglichen. Im Geschmack besitzt die Beerenauslese eine exzellente Würze. Der Alkoholgehalt von Beerenauslesen ist aufgrund der natürlichen Restsüße deutlich niedriger und liegt größtenteils unter 10% Vol. Dabei stammt die Süße der Beerenauslese einzig aus den Trauben und darf nicht bei der Herstellung hinzugegeben werden.

    Beerenauslesen können gerne länger, in Einzelfällen sogar bis zu 100 Jahre, gelagert und erst nach Jahren getrunken werden, da die Süßweine in der Flasche zudem nachreifen.

    Gerade zu besonderen Anlässe sind Beerenauslesen daher eine tolle Wahl. 

    Bitte warten...

    Bitte warten …

    Der Artikel wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.


    Zurück zur Übersicht Zum Warenkorb
    {{var product.name}} Zurück zur Übersicht
    Zum Warenkorb