Herbstzeit ist Pilzzeit. Unter Liebhabern und Sammlern ist der Herbst als Pilzzeit bekannt. Wussten Sie das Pilze weder zu den Tieren noch zu den Pflanzen gehören, sondern eine eigenständige Spezies darstellen und dabei sogar vegan sind? Die herbstliche Delikatessen eignen sich wunderbar für diverse Pilzgerichte und werden gerne mit Wein genossen. Den passenden Wein zu Pilzen  zu finden ist aber gar nicht mal so einfach. Die Auswahl ist groß und die Möglichkeiten zur Kombination mannigfach. Dabei eine ideale Geschmacksergänzung zu erhalten will geübt sein. Wie bei vielen Speisen gilt auch beim Zusammenführen von Pilzen und Wein: Die Zubereitung bestimmt die Weinwahl. Rotweine und Weißweine eignen sich gleichermaßen als Ergänzung zu Pilzen, wobei auch hier Einschränkungen bestehen. Weißweine mit zu starker Säure und Rotweine mit einem zu hohem Gehalt an Tannine eignen sich eher weniger als kulinarische Begleitung zu Pilzen.

Haben Sie auch gerade Pilze gekauft oder gar selbst in Wald und Wiesen gesammelt, aber sind noch auf der Suche nach einem leckeren und vor allem unkomplizierten Pilzgericht zum Nachkochen? Dann sind Sie hier genau richtig, denn wir haben hier unsere Lieblingsrezepte für Pilze zusammengestellt und dazu noch mit harmonischen Wein-Empfehlungen versehen. Lassen Sie sich von diesen köstlichen Pilzgerichten und ausgewählten Weinen inspirieren und genießen Sie das kulinarische Highlight Pilze und Wein. Sorgen Sie mit einem selbst gekochtem Pilzgericht für einen Gaumenschmaus an kühlen Herbsttagen.

Pilzcremesuppe

Zutaten für 4 Portionen

• 2 EL Butter
• 300 g Kartoffeln
• 1 Zwiebel
• 125 ml Weißwein, fruchtig
• 750 ml Gemüsebrühe
• 250 ml Sahne
• 100 g Champignons
• 100 g Steinpilze
• 100 g Pfifferlinge
• 1 Zitrone
• 1 TL Salz
• Pfeffer
• Muskat
• Zucker
• frische Kräuter

1

Die Zwiebel in der zerlassenen Butter erhitzen und die fein gewürfelten Kartoffelstücke hinzugeben. Nachdem alles kurz angeschwitzt wurde, mit dem Wein und der Brühe ablöschen und zugedeckt circa 15 Minuten köcheln lassen.

2

Danach die Suppe pürieren und mit Sahne verfeinern.

3

Die Pilze putzen, schneiden und zur Suppe dazugeben. Alles weitere 5 Minuten köcheln und mit dem Zitronensaft und den Gewürzen verfeinern. Bei Bedarf mit frischen Kräutern anrichten und servieren.

Unsere Wein-Empfehlung zur Pilzcremesuppe: Chardonnay

Der  Chardonnay, eine der beliebtesten Weißweinsorten der Welt, passt hervorragend zu dieser cremigen Pilzsuppe. Dieser Weißwein kann je nach Ausbau und Lage entweder kräftig holzbetont oder sehr fein und leicht vorkommen.

Ein ganz besonderer Genuss zu dieser Suppe ist der  Knewitz Chardonnay Holzfass  aus Rheinhessen. Wunderbar nussig und mit feinen Nuancen würziger Kräuter ist dieser Wein eine hervorragende Ergänzung zur Pilzcremesuppe.

 


Steinpilzreis

Zutaten für 4 Portionen

• 240 g Reis
• 200 g Steinpilze
• 2 Lauchzwiebeln
• 300 ml Gemüsebrühe
• Öl
• 6 EL Frischkäse
• 60 g geriebener Käse
• Petersilie
• Salz und Pfeffer

 

1

Den Reis mit der doppelten Menge an Wasser zum Kochen bringen. Danach auf niedriger Stufe köcheln lassen und warten, bis der Reis das komplette Wasser aufgesaugt hat.

2

Inzwischen die Pilze und Lauchzwiebeln schneiden und die Kräuter klein hacken.

3

Die Pilze und die Zwiebeln mit etwas Öl in einer Pfanne anbraten. Nachdem das ganze Wasser verdampft ist, den Reis in die Pfanne hinzufügen und alles miteinander vermengen.

4

Anschließend die Gemüsebrühe und den Käse in die Pfanne geben und die Kräuter unterheben.

Unsere Wein-Empfehlung zum Steinpilzreis: Gutedel

Die Rebsorte  Gutedel  wird bereits seit 3000 v. Chr. von Menschen kultiviert – zunächst nur am Nil in Ägypten, bis er schließlich im 16. Jahrhundert über die Schweiz nach Deutschland kam. Auch wenn der milde Wein oft zu Käsefondue getrunken wird ist er auch zu Pilzen ein Genuss.

Der Gutedel 1 Liter  vom badischen Weingut Zähringer ist ein hervorragender Begleiter zum Steinpilzreis. Fruchtig am Gaumen und mit feinen Noten grüner Nüsse ergänzt dieser Weißwein die Aromen des Steinpilzes und rundet das Gericht ab.

 


Spaghetti mit cremiger Pilzsauce

Zutaten für 4 Portionen

• 500 g Spaghetti
• 2 Zwiebeln
• 500 g Pilze
• 4 EL Mehl
• 600 ml Mehl
• 2 TL Gemüsebrühe
• Paprikapulver (edelsüß)
• Basilikum
• Salz und Pfeffer
• etwas Butter

1

Die Zwiebeln klein hacken und in einer Pfanne mit etwas Butter anbraten.

2

Nebenbei die Pilze putzen und je nach Bedarf schneiden.

3

Nachdem die Zwiebeln leicht angebraten wurden, die Pilze hinzugeben und mit anbraten. Die Pilze mit Mehl bestäuben und mit der Milch ablöschen. Zum Würzen die Gemüsebrühe und das Paprikapulver hinzufügen und köcheln lassen.

4

In der Zwischenzeit die Spaghetti nach Packungsanweisung kochen.

5

Die Sauce mit Salz und Pfeffer verfeinern, die Spaghetti unterheben und mit frischem Basilikum anrichten.

Unsere Wein-Empfehlung zu Spaghetti mit cremiger Pilzsauce: Trockener Weißburgunder

Trocken ausgebaute  Weißburgunder  sind herrliche Begleiter zu Gerichten mit Waldpilzen. Elegant, fein-nussig und mit geringer Säure runden sie Ihr Pilzgericht wunderbar ab.

Dieses Pilzgericht profitiert besonders vom eleganten  Dönnhoff Weißburgunder, dessen mineralische Note und fruchtige Birnenaromen die geschmacklichen Komponenten des Gerichts ergänzen. Handgelesen, schonend verarbeitet und im Eichenfass ausgebaut ist dieser charaktervolle Wein ein Genuss.

 


Kartoffelpfanne mit Pilzen

Zutaten für 4 Portionen

• 700 g Kartoffeln
• 2 rote Paprikaschoten
• 250 g Pilze
• 2 Zwiebeln
• Kräutersalz
• Pfeffer
• 4 EL Olivenöl
• etwas Butter
• diverse frische Kräuter

 

1

Kartoffeln circa 30 Minuten kochen und danach schälen. Die ausgekühlten Kartoffeln in Scheiben schneiden und in Olivenöl anbraten.

2

Währenddessen die Pilze, Paprika, Zwiebeln und den Knoblauch in Würfel schneiden. Danach alles zu den goldbraun gebratenen Kartoffeln hinzufügen und dünsten lassen.

3

Kräutersalz, Pfeffer und eventuell andere frische Kräuter zum Würzen verwenden und das Ganze noch mit etwas Butter verfeinern. Alles zusammen noch circa 10 min in der Pfanne garen lassen.

Unsere Wein-Empfehlung zur Kartoffelpfanne mit Pilzen: Spätburgunder

Als Tipp zu Kartoffeln und Pilzen haben wir den  Spätburgunder  für Sie ausgewählt. Der leichte Rotwein harmoniert hervorragend mit diversen Gemüsegerichten und garantiert wunderbaren Genuss.

Insbesondere vom  Bechtheimer Spätburgunder des rheinhessischen Weinguts Brüssel konnten wir bei diesem Pilzgericht nicht genug haben. Die feinen Aromen schwarzer Johannisbeeren und Kirschen dieses Weines spielen geradezu mit den nussigen Pilznoten der Kartoffelpfanne.

 


Ravioli mit Pilzfüllung

Zutaten für 2 Portionen

Für den Teig:
• 300 g Weizenmehl
• 2 Eier
• 2 TL Öl
• 4 EL Wasser

Für die Füllung:
• 2 EL Olivenöl
• 100 g Steinpilze
• 100 g Champignons
• 3 Knoblauchzehen
• etwas Petersilie
• 1 Becher Sauerrahm
• Salz und Pfeffer

Für die Sauce:
• 100 g Steinpilze
• 100 g Champignons
• etwas Butter
• Parmesan
• Salz und Pfeffer
• diverse Kräuter

1

Zum Mehl das Ei, Öl und Wasser hinzufügen und alles gut zu einem Teig kneten. Eine Kugel formen und diese circa 30 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen.

2

Die klein geschnittenen Steinpilze und die Champignons in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten und danach Sauerrahm darunter mischen und die Masse würzen.

3

Die Hälfte des Teigs ausrollen und die vorhin zubereitete Füllung darauf verteilen. Danach die Ränder mit einem verquirltem Ei bestreichen und die zweite Hälfte des ausgerollten Teigs daraufgeben. Daraus dann die passenden Formen der Ravioli ausschneiden und an den Rändern nochmals gut verschließen.

4

Die Ravioli vorsichtig in heißes Wasser geben und circa 5 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen.

5

Für die Sauce einfach die restlichen Steinpilze und Champignons in Stücke schneiden und mit etwas Butter anbraten. Parmesan, Salz, Pfeffer und diverse Kräuter zum Verfeinern hinzufügen und gemeinsam mit den Ravioli anrichten.

Unsere Wein-Empfehlung Ravioli mit Pilzfüllung: Rotwein-Cuvée

Wie auch andere Cuvées profitieren die  Rotwein-Cuvée von der Möglichkeit, verschiedene Jahrgänge und Rebsorten zu einem harmonischen Rotwein zusammenzuführen. So gelingt es den Winzern immer das Beste aus diesen Weinen ans Tageslicht zu fördern.

Vor allem die  Bietighöfer Cuvée Rot  bietet hier dank kräftiger Aromen und beerigem Bukett die perfekte Ergänzung zu den mit Pilzen gefüllten Ravioli. Weich am Gaumen und mit einer gewissen Stoffigkeit sorgt dieser Wein für großartigen Trinkfluss. Ein weicher Rotwein mit viel Aroma und guter Struktur. Beeriger Duft, würzige Noten, eine gewisse Stoffigkeit und ein mittlerer Körper, dabei runde Tannine. Stefan Bietighöfer versteht einfach die Kunst der Rotweinherstellung.

 


Wir hoffen, dass wir Sie mit unseren leckeren Rezeptideen überzeugen konnten, mal wieder ein Pilzgericht nachzukochen. Dem nächsten genussvollen Mittag- oder Abendessen steht also nichts mehr im Wege und den dazu passenden Wein können Sie ganz einfach bei uns im Online-Shop kaufen. Denn ein gut abgestimmter Wein sorgt bei jedem Essen für noch mehr Genuss. Viel Erfolg beim Kochen und einen guten Appetit!