Zauberhafte Weihnachtsrezepte: Rindermedaillons in Rotweinsoße mit karamellisierten Bohnen und Kartoffelgratin

Zutaten (für 4 Personen)

Bohnen
Ca. 800 Gramm grüne Bohnen
Pfeffer
Salz
1 EL Zucker
1 EL Butter
Rindermedaillons
4 Rinderfiletsteaks à etwa 200 g
4-5 Stiele frischen oder getrockneten Thymian
2-3 Stiele frischen oder getrockneten Rosmarin
3 Schalotten
200 ml Rinderfond
1 EL Mehl
200 ml Rotwein
Tomatenmark

Kartoffelgratin
Etwa 800 g festkochende Kartoffeln
Muskat
Pfeffer
Salz
250 g Sahne
Butter

Zubereitung
Für den Gratin eine feste Form mit Butter einstreichen und die zuvor fein gehobelten Kartoffelscheiben Schicht für Schicht in die Form geben, mit Salz und Pfeffer würzen und mit der Sahne übergießen. Abschließend einen Hauch Muskatnuss darüber hobeln. Der Gratin in den bei 200 °C Umluft vorgeheizten Ofen geben und für 45 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Bohnen waschen und putzen und für 10-12 Minuten in leicht gesalzenem Wasser garen, die Schalotten würfeln und die Steaks aus dem Kühlschrank nehmen.

Die Steaks pro Seite 2 Minuten lang scharf anbraten und den Thymian, sowie den Rosmarin hinzugeben. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Hälfte der Schalotten andünsten, etwas Tomatenmark hinzugeben, sowie einen EL Mehl darüberstreuen. Alles anschwitzen und mit Wein sowie dem Fond ablöschen. Aufkochen lassen und 2 Minuten köcheln lassen.

Nun die restlichen Schalotten in Butter andünsten und mit 1 EL Zucker unter Rühren karamellisieren. 5 EL Wasser hinzugeben und die Bohnen darin schwenken. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Steaks, den Thymian und den Rosmarin in die Soße legen und im Backofen 5-7 Minuten lang schmoren.  

Weinempfehlung
Reichen Sie zu diesem Gericht einen kräftigen Rotwein, im Idealfall sogar den selben, den Sie in der Sauce eingesetzt haben. Perfekt eignet sich zum Beispiel ein 2013er Merlot aus Württemberg vom Weingut Albrecht-Kiessling oder ein 2014er Dackenheimer Liebesbrunnen Lemberger QbA trocken vom Weingut Winkels-Herding aus der Pfalz.