Zauberhafte Weihnachtsrezepte: Boeuf Bourguignon 

Zutaten (für 6 Personen)
1 ¼ kg Rindergulasch
5 Zwiebeln
Öl
Pfeffer
Salz
5 Knoblauchzehen
1 Flasche Rotwein trocken
2 EL Mehl
5 Zweige Thymian
4 Lorbeerblätter
350 g Champignons
300 g Perlzwiebeln
Petersilie

Zubereitung
Schälen Sie zunächst die Zwiebeln und den Knoblauch und schneiden die Zwiebeln in kleine Würfel. Erhitzen Sie etwas Öl in einem Topf und braten Sie bei starker Hitze das Gulasch portionsweise an. Lassen Sie das Fleisch beim herausnehmen über einem Sieb abtropfen und sammeln Sie den Fleischsaft in einer Schüssel.

Geben Sie nun die Zwiebeln und die Knoblauchzehen in den Topf und dünsten sie bei mittlerer Hitze an, bis sie hellbraun gefärbt sind. Nun die Fleischwürfel hinzufügen und mit Pfeffer und Salz würzen. Mit Mehl bestäuben und alles nochmal anbraten.

Jetzt den gesammelten Fleischsaft, den Rotwein und etwa ¼ l Wasser hinzugießen. Die Lorbeerblätter und den Thymian hinzugeben, aufkochen lassen und zugedeckt bei niedriger Temperatur für 2 ¼ Stunden schmoren lassen.

Kochen Sie in der Zwischenzeit die Perlzwiebeln für 5 Minuten in Salzwasser und schälen sie anschließend. Das funktioniert am besten, wenn Sie sie vorher mit kaltem Wasser abschrecken.

Putzen und halbieren Sie die Champignons und braten sie zusammen mit den Perlzwiebeln bei mittlerer Hitze für 4-5 Minuten an.

Sobald die Garzeit des Gulasch zu Ende ist, können Sie die Pilze und Perlzwiebeln hinzufügen und alles zusammen für eine weitere ½ Stunde bei mittlerer Hitze schmoren lassen.

Servieren Sie das Boeuf Bourguignon, indem sie es mit fein gehackter Petersilie und Baguette oder Salzkartoffeln anreichen.

Weinempfehlung
Zu diesem traditionellen Gericht aus dem Burgund eignet sich natürlich auch ein Wein im burgundischen Stil. Wie etwa der 2013 Rheingau Pinot Noir trocken vom Weingut Chat Sauvage aus dem Rheingau oder aber ein gebietstypischer Spätburgunder wie der 2014 Bad Neuenahrer Sonnenberg Spätburgunder trocken vom Weingut Erwin Riske von der Ahr.