Weingut PröstlerChristine Pröstler bezeichnet sich selbst als weinverrückt und gründete 2008 das Weingut Christine Pröstler in Retzbach am Main. Die Jungwinzerin machte eine Winzerlehre und studierte anschließend Weinbau und Oenologie. Erste Erfahrungen sammelte sie dabei in Südafrika und Neuseeland.

Die Grundlage für das Weingut wurde duch ihreren Vater, der selbst leidenschaftlicher Winzer ist, gelegt. Zuerst bediente sich Christine Pröstler in den Weinbergen ihrer Eltern, heute blickt sie auf 5 Hektar Land, die sie ihr Eigen nennt. Auf den Muschelkalkböden gedeihen verschiedene weiße Rebsorten in hervorragender Qualität. 

Die Lese erfolgt auf dem Weingut per Hand und in den Weinkeller schaffen es bei der Jungwinzerin auch nur die gesündesten Trauben. Diese werden dort althergebracht und aufwendig per Hand geschaufelt um die bestmögliche Qualität hervorzubringen. Bis zur endgültigen Reife lagern die verschiedenen Rebsorten daher in großen Edelstahltanks sowie im Barrique.

Gerade als Liebhaber trockener Weißweine kommt man im Sortiment von Christine Pröstler auf seine Kosten. Das Angebot glieder sich in zwei Linien. Die Franken-Linie bietet Weine sind klar und frisch, die Benediktus-Linie überzeugt durch Fülle und reife Fraucht. Auch der Secco des Weinguts Christine Pröstler ist unbedingt probierenswert.

Die Jungwinzerin Christine Pröstler hat bereits ihre erste Traube vom Gault Millau Winegued und auch der Eichelmann-Weinführer äußert sich mit anerkennenden Worten und einem halben Stern.