SEHR GUT
Versandkostenfrei
ab 12 Flaschen je Winzer
Kundenliebling

Kundenliebling

Preis-Genuss-Sieger

Preis-Genuss-Sieger

Fruchtig und vollmundig. Das kann die Heroldrebe

Die rote Rebsorte Heroldrebe stammt aus der Staatlichen Lehr- und Versuchanstalt für Wein- und Obstbau in Weinsberg. Der renommierte Züchter August Herold, dem wir außerdem die Rebsorten Kerner, Dornfelder und Helfensteiner verdanken, kreuzte im Jahre 1929 die Rebsorten Portugieser und Limberger. Im Jahr 1960 wurde der Sortenschutz für die Rebsorte Heroldrebe erteilt.

Durch die späten Reifezeiten eignet sich die Rebsorte Heroldrebe vorwiegend für die wärmeren Anbaugebiete in Deutschland und bringt hohe Erträge. Die Heroldrebe wird gerne in der Pfalz, in Württemberg und Rheinhessen angebaut. Sie ist unempfindlich gegen Winterfrost, Verrieselung oder Mehltau. Der weiträumige Anbau, der aufrechte Wuchs und die ausgesprochen wenigen Geiztriebe gestalten den Anbau problemlos.

    0 € 12 €  € bis €
    Filtern

    Heroldrebe

    23 Artikel

    Die Rebsorte Heroldrebe gehört zu den neutral gerbstoffbetonten Weinen mit sehr gefälliger Säure und zählt zu den vollmundigen trockenen Rotweinen . Die Heroldrebe lässt sich ebenso hervorragend zu einem fruchtigen, rassigen Weißherbst (Rosé) verarbeiten.

    Besonders eignet sich ein sortengeprägter eleganter Heroldrebe Rosé mit Aromen von Apfel bis Aprikosen als Tischwein und idealem Begleiter zu allen leicht gewürzten Speisen. Zu typisch mediterranen Gerichten wie Spaghetti Vongole passt dieser Rosé exzellent. Ein perfektes Duo bildet Heroldrebe mit Kalb- und Geflügelgerichten, Antipasti, Pasteten, Wurstplatten und mildem Käse. Der im Geschmack sehr angenehme süffige Rotwein Heroldrebe hingegen passt ideal zu Rind-, Wild- und Lammgerichten. Milder Käse und ein Rotwein Heroldrebe sind wie geschaffen füreinander. Entscheidend ist jedoch Ihr ganz individueller Geschmack, der Sie diesen Rotwein auch zu Pasteten, Wurstplatten und herzhaftem Käse reichen lässt.

    Probieren Sie es aus, entscheidend ist Ihr ganz persönliches Empfinden!

    WirWinzer FAQ - die meistgestellten Heroldrebe-Fragen:

    Wo wird die Heroldrebe angebaut?

    Die Heroldrebe ist eine Kreuzung aus Portugieser und Lemberger. Die Rebe wird traditionell in der Pfalz, aber auch in Württemberg und Rheinhessen angebaut. Aus ihr entstehen fruchtige und milde Roséweine.

    Wie schmeckt Heroldrebe Rosé?

    Der Heroldrebe Rosé überzeugt mit individuellem Aromen von Apfel bis Aprikosen. Die Heroldrebe lässt sich ebenso hervorragend zu einem fruchtigen, rassigen Weißherbst (Rosé) verarbeiten.

    Wie schmeckt Heroldrebe Rotwein?

    Die Rebsorte Heroldrebe gehört zu den neutral gerbstoffbetonten Weinen mit sehr gefälliger Säure und zählt zu den vollmundigen trockenen Rotweinen. Sie hat Aromen von roten Beeren, wie beispielsweise Sauerkirsche oder Brombeere.

    Zu welchem Essen passt die Heroldrebe?

    Die Heroldrebe ist ein hervorragender Begleiter zu allen leicht gewürzten Speisen. Zu typisch mediterranen Gerichten wie Spaghetti Vongole passt ein Heroldrebe Rosé exzellent. Ein perfektes Duo bildet Heroldrebe mit Kalb- und Geflügelgerichten, Antipasti, Pasteten, Wurstplatten und mildem Käse. Der im Geschmack sehr angenehme süffige Rotwein Heroldrebe hingegen passt ideal zu Rind-, Wild- und Lammgerichten. Milder Käse und ein Rotwein Heroldrebe sind wie geschaffen füreinander. Entscheidend ist jedoch Ihr ganz individueller Geschmack, der Sie diesen Rotwein auch zu Pasteten, Wurstplatten und herzhaftem Käse reichen lässt.

    Bitte warten...

    Bitte warten …

    Der Artikel wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.


    Zurück zur Übersicht Zum Warenkorb
    {{var product.name}} Zurück zur Übersicht
    Zum Warenkorb