SEHR GUT
Versandkostenfrei
ab 12 Flaschen je Winzer

Weißherbst. Qualitätswein aus roten Trauben.

Ein besonderer Genuss sind die in Deutschland ausgebauten Weißherbst-Weine. Anders als viele ausländische Weine mit Rosè-Farbe ist der Weißherbst immer ein Qualitätswein aus roten Trauben. Weine, die ihre Rosé-Farbe durch die Mischung von roten und weißen Trauben erhalten, dürfen die Bezeichnung Rosé oder Weißherbst in der EU nicht mehr führen. So ist garantiert, dass Sie beim Kauf von Weißherbst auch wirklich Wein aus sortenrein gekelterte Rotweintrauben erhalten.

Die Farbe verdankt der Weißherbst einer ganz speziellen Herstellungsmethode. Die roten Trauben werden angequetscht, sodass der Saft aus der Beere in Kontakt mit der Beerenschale kommen kann. Durch diesen Kontakt über wenige Stunden auf dieser sogenannten Maische können sich ein paar Farbstoffe aus der Beerenschale lösen und färben den Traubensaft somit im typischen Roséton. Danach werden die angequetschten Trauben normal gepresst, sodass der Traubenmost nicht weiter in Kontakt mit der Traubenhaut und dem Fruchtfleisch steht. Der frisch gepresste Traubenmost wird dann vergoren und ausgebaut wie Weißwein.

Weißherbst darf im Gegensatz zu Roséweinen nur aus ein und derselben Traubensorte gewonnen werden. Außerdem müssen die Trauben aus der gleichen Lage stammen. Die am häufigsten zur Herstellung von Weißherbst verwendeten Rebsorten sind Spätburgunder und Schwarzriesling. Gelegentlich wird auch Blauer Portugieser verwendet.

Durch gezielte Festlegung der Erntezeit für die Trauben und durch die Zugabe der erlaubten Süßungsstoffen wie unvergorener Most derselben Sorte oder geringe Zugaben von Rotwein (es dürfen höchstens 5 Prozent sein!) kann der Winzer ein bestimmtes Geschmacksergebnis erzielen. Wie viel Zugaben der Weißherbst enthalten darf ist in einer EU Richtline genauestens festgelegt.

Weißherbst ist kein Wein, der durch lange Liegezeit im Keller seine Qualität verbessert. Trinken Sie Ihren Weißherbst also so lange er jung ist. Er sollte temperiert sein wie ein Weißwein, also beim Genuss etwa 8° bis 10°C haben. Das Besondere am Weißherbst ist, dass er eigentlich zu allen Gelegenheiten und Speisen passt. Sie können ihn getrost zum Gala-Dinner servieren, aber auch zu einer eher rustikalen Mahlzeit. Außerdem schmeckt er zu Fisch genauso gut wie zu Suppe oder Geflügel.

WirWinzer FAQ - die meistgestellten Weißherbst-Fragen

Was ist der Unterschied zwischen Weißherbst und Rosé?

Weißherbst darf im Gegensatz zu Roséweinen nur aus ein und derselben Traubensorte gewonnen werden. Außerdem müssen die Trauben aus der gleichen Lage stammen und die Anforderungen eines Qualitätsweins erfüllen.

Was sind die beliebtesten Weißherbst Rebsorten?

Beliebte Weißherbst Weine sind Spätburgunder Weißherbst, Portugieser Weißherbst, Lemberger Weißherbst.

Bei welcher Temperatur trinkt man Weißherbst?

Der Weißherbst Wein sollte temperiert sein wie ein Weißwein, also etwa 8° bis 10°C.

    0 € 65 €  € bis €
    Filtern

    Weißherbst

    1 bis 24 von 280

    Bitte warten...

    Bitte warten …

    Der Artikel wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.


    Zurück zur Übersicht Zum Warenkorb
    {{var product.name}} Zurück zur Übersicht
    Zum Warenkorb