SEHR GUT
Versandkostenfrei
ab 12 Flaschen je Winzer

Winzer aus Sachsen

  1. Sächsisches Staatsweingut Schloss WackerbarthSächsisches Staatsweingut Schloss Wackerbarth
  2. HoflößnitzHoflößnitz
  3. Schloss ProschwitzSchloss Proschwitz

Sächsischer Wein aus Deutschlands östlichstem Weinanbaugebiet.

Das Weinanbaugebiet Sachsen gehört mit seinen 480 Hektar zu den drei flächenmäßig kleinsten deutschen Anbaugebieten und ist zudem das östlichste Weinanbaugebiet Deutschlands. Sachsen Weine wachsen entlang der Elbe im Norden und im Süden von Dresden und finden in den kleinen, aber feinen Parzellen in terrassierten Steil- und Hanglagen beste Reifebedingungen.

Mit einem Anteil an Weißwein von 81% und nur 19% roten Rebsorten ist Rotwein von Weingütern aus Sachsen, unter der Berücksichtigung, dass das Gebiet Sachsen keine 500 Hektar umfasst, im Weinhandel eine echte Rarität. Müller-Thurgau, Riesling und Weißburgunder bilden den Großteil der Sächsischen Weine. Diese haben mitunter Spitzenqualitäten und sind aufgrund ihrer fruchtigen Säure sehr beliebt und schnell vergriffen. Von den roten Rebsorten wird unter anderem der Spätburgunder angebaut.

In Sachsen herrscht ein Deutschland-typisches kontinentales Klima, das heißt warme Sommer und kalte Winter, milde Temperaturen am Tag und kühle, frische Nächte - ideal für eine gute Struktur der sächsischen Weine. Trotz der geringen Anbaufläche weist das Weinanbaugebiet Sachsen eine Vielzahl unterschiedlicher Bodenformen auf. Dazu zählen unter anderem Löss, Granit und Sandsteinschichten, was die feine Mineralität des Sachsen Weins prägt.

Die Suche nach Weinen aus Sachsen im Handel kann schwer werden, da nur ungefähr ein Prozent der Weinproduktion in Deutschland aus Sachsen stammt. Eine weitere Rarität unter den seltenen Kostbarkeiten der Sachsen Weine stellt der Goldriesling dar, der auf einer Rebfläche von nur 21 Hektar angebaut wird. Bekannte Sachsen Weinlagen sind das Kloster Heilig Kreuz, Goldenerwagen, der Steinrücken, die Seußlitzer Heinrichsburg und die Einzellage Schloss Proschwitz, die zur Großlage Spaargebirge gehört. Auch zu erwähnen ist das bekannte sächsische Staatsweingut Schloss Wackerbarth, welches das erste Erlebnisweingut Europas ist.

WirWinzer FAQ - die meistgestellten Fragen zu sächsischen Weinen

Was macht Wein aus Sachsen besonders?

Die Weinregion Sachsen ist die kleinste deutsche Weinanbauregion. Aus diesem Grund sind sächsische Weine eine Rarität unter den deutschen Weinen. Besonders die Weißweine haben mitunter Spitzenqualitäten und sind aufgrund ihrer fruchtigen Säure sehr beliebt und schnell vergriffen.

Welcher Wein wird in Sachsen angebaut?

Aus der Weinregion Sachsen kommen hauptsächlich weiße Weine, allerdings wird das anbauen von roten Rebsorten immer beliebter. Die dominierenden weißen Rebsorten sind Müller-Thurgau (14,9%), Riesling (13,9%) und Weißburgunder. Bei den roten Rebsorten sind am stärksten, Spätburgunder (8,2%) und Dornfelder (4,5%), vertreten.

Seit wann wird in Sachsen Wein angebaut?

Die Tradition des sächsischen Weinbaus geht bis in 12. Jahrhundert zurück. Überlieferungen zufolge war es Bischof Benno der den Wein nach Sachsen gebracht haben soll.

Wie viele Weingüter gibt es in Sachsen?

Stand 2017 zählt die Weinregion Sachsen 37 Weingüter.

    0 € 156 €  € bis €
    Filtern

    Sachsen Wein

    1 bis 24 von 91

    Bitte warten...

    Bitte warten …

    Der Artikel wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.


    Zurück zur Übersicht Zum Warenkorb
    {{var product.name}} Zurück zur Übersicht
    Zum Warenkorb