SEHR GUT
Versandkostenfrei
ab 12 Flaschen je Winzer
Kundenliebling

Kundenliebling

Preis-Genuss-Sieger

Preis-Genuss-Sieger

Muskat-Ottonel: verkannte Rebsorte überzeugt mit Muskataromen

Die weiße aus Frankreich stammende Rebsorte Muskat-Ottonel bringt grün-gelbliche Weine mit feinwürzigem Muskatbukett hervor. Meist haben die Weine einen geringen Alkoholgehalt und sind recht mild im Geschmack. Vor allem in höheren Prädikatsstufen zeigen die Weine teilweise feine Zitrusnoten. In Deutschland wird der Muskat-Ottonel nur auf einer kleinen Fläche von rund 12 Hektar angebaut, da sein Ertrag aufgrund der Empfindlichkeit der Rebe unsicher ist. Es lohnt sich aber, sich von dieser verkannten Rebsorte überraschen zu lassen

    0 € 170 €  € bis €
    Filtern

    Muskat-Ottonel

    1 bis 24 von 31

    Aus einem Sämling selektierte der aus Angers stammende Jean-Pierre Vibert den Muskat-Ottonel im Jahr 1839. Verbreitet wurde die Rebsorte ab 1852 durch Jean Moreau-Robert, ebenfalls aus Angers. Mittlerweile gilt als gesichert, dass es sich bei dieser Rebsorte um eine vermutlich natürliche Kreuzung aus Gutedel und der englischen Rebsorte Ingram's Muscat handelt. Die Rebe ist von mittlerem Wuchs. Die runden, mittelgroßen gelbgrünen Beeren sind im Vergleich relativ früh ausgereift. Da die Muskat-Ottonel-Rebe nicht nur anfällig für Mehltau, falschen Mehltau und Botrytis ist, sondern auch zu Verrieselung neigt, sind die Erträge jedoch unregelmäßig und meist gering.

    Was die Lage betrifft, ist der Muskat-Ottonel ziemlich anspruchsvoll. Er mag warme sonnige, windgeschützte Standorte und kommt nicht gut mit Nässe klar. Zudem benötigt er nährstoffreiche Böden, die eine gute Wasserversorgung gewährleisten. In Deutschland wird er beispielsweise in der Pfalz, in RheinhessenBaden und an der Nahe angebaut und teils in hohen Qualitäten ausgebaut. Je nach Lage dominieren verschiedene Fruchtnoten. Auf der Suche nach einem besonderen Sekt werden Sie bei dieser Rebsorte ebenso fündig.

    Mit seinem mal dezenten, mal kräftigeren würzigen Muskataroma und seiner oft ausgeprägten Fruchtigkeit passt der Muskat-Ottonel gut zur asiatischen Küche, aber auch zu Spargel oder kräftigen Salaten. Einen raffinierten Partner gibt er zum Ziegenkäse ab, lieblich ausgebaut harmoniert er auch hervorragend zum Dessert. Oder probieren Sie einen vielschichtigen Muskat-Ottonel als Aperitif. Diese Rebsorte möchte entdeckt werden.

    WirWinzer FAQ - die meistgestellten Muskat-Ottonel-Fragen:

    Wie sieht der Muskat-Ottonel aus?

    Die walzenförmige Traube ist klein bis mittelgroß, manchmal einseitig geflügelt und lockerbeerig. Die rundlichen Beeren sind mittelgroß und besitzen eine gelbgrüne Farbe, die sich bei Vollreife der Beeren braungefleckt präsentieren. Die Beeren verfügen über eine dicke Schale und haben im Geschmack eine leichte Muskatnote. Der Muskat-Ottonel gilt als frühreifend.

    Welches Gericht passt zu Muskat-Ottonel?

    Die Weine des Muskat-Ottonel schmecken zu kalten Vorspeisen wie einer Brettljause mit Schinken, Speck, Schweinsbraten und kräftigen Würsten, aber auch zu Brathuhn oder Forelle.

    Wie schmeckt Muskat Ottonel?

    Muskat-Ottonel weist eine große Geschmacksvielfalt auf. Während der Morio Muskat nach weißem Pfirsich, Ananas, Litschi und blumigen Noten wie Maiglöckchen, Jasmin und Veilchen schmeckt, hat der Muscat Ottonel Geschmacksnoten wie Birne und Apfel, Orange, Mandarine, Quitte oder Mandel.

    Bitte warten...

    Bitte warten …

    Der Artikel wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.


    Zurück zur Übersicht Zum Warenkorb
    {{var product.name}} Zurück zur Übersicht
    Zum Warenkorb