2016 Nierstein Orbel Riesling VDP.Großes Gewächs trocken Bio - Weingut St. Antony

Die Lage Orbel liegt etwas vom Rhein entfernt in einem Seitental. Sie ist sanft ansteigend, aber in ihrem oberen Teil ähnlich steil wie das Pettenthal. Und auch der rote Schieferboden ist im Orbel allgegenwärtig, auch wenn er sich von seiner etwas zugänglicheren Seite zeigt. Es ist weniger der Schie ...Weiterlesen
18,90 € 25,20 €/L (0,75 L)

oder

sofort lieferbar Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 1 - 3 Werktage
5,90 € Versandkosten je Weingut -
Gratis Versand ab 12 Flaschen je Weingut

Auszeichnungen
Wein-Plus 87 Pkt.
Die Lage Orbel liegt etwas vom Rhein entfernt in einem Seitental. Sie ist sanft ansteigend, aber in ihrem oberen Teil ähnlich steil wie das Pettenthal. Und auch der rote Schieferboden ist im Orbel allgegenwärtig, auch wenn er sich von seiner etwas zugänglicheren Seite zeigt. Es ist weniger der Schieferfels, als vielmehr der Schieferschotter, der hier die Rebunterlage bildet. Schon seit Jahren ist die Unreife der Trauben nicht mehr das Problem, mit dem wir Winzer konfrontiert sind. Die neue Aufgabe ist vielmehr die physiologische Reife der Trauben voll auszureizen und dennoch so wenig Säureverlust wie möglich zu gewährleisten. Das ist ein Drahtseilakt, aber nur er führt zu gleichzeitig exotischen Aromen im Verbund mit einer finessenreichen Dinamik. Und da ist die Lage Orbel wirklich gesegnet.
Das Besondere am Orbel ist die Kombination aus Rotschieferboden und rheinabgewandtem Seitental, die diese Lage so einzigartig macht. Die Südlage des Orbels und der lange und direkte Sonneneinfall führen zu hohen Tagestemperaturen und einer harmonischen Traubenreife. Des Nachts aber fungiert das Seitental wie eine Düse, durch die der Rhein die kühle Luft aus dem Umland anzieht. Das führt zu einem erhöhten Luftaustausch und deutlich reduzierten Nachttemperaturen. Und genau dieser Umstand verhindert die so wichtige Veratmung der Säure. Im Vergleich mit den anderen Lagen weisen die Trauben im Orbel bei gleicher Reife immer eine leicht höhere Säure auf, die die Weine tänzelnd und leichtfüßig stimmt.
So spiegelt unser Riesling aus dem Orbel die Eigenart der Lage exemplarisch wider: es ist ein sanfter und exotischer Riesling, der sich bereits mit dem ersten Schluck zu erschließen scheint. Aber Obacht! Mit etwas Luft oder fortgeschrittener Reife entfaltet der Orbel eine rassige Kraft, wie sie für die eher schmelzigen Rote-Hang-Rieslinge einmalig ist. Es ist der Schieferboden in Kombination mit den etwas kühleren Nachttemperaturender dem Wein sein vibrierendes Rückgrat verleiht und neben den Fruchtaromen diese herrlich tiefgründigen Steinaromen in ihn hineinzaubert. Unser Riesling aus dem Orbel tritt den Beweis an, dass, wenn sich Kraft und Feinheit vereinen, ein großer Riesling entsteht. In den letzten Jahren ist auch die Presse vermehrt auf unseren Liebling aufmerksam geworden. Der 2014er Orbel wurde von vielen Weinschreiberlingen unter die besten deutschen Weine gehoben. Besonders der Falstaff 94 von 100 Punkte, Parker 92-93 von 100 Punkte oder das renommierte Magazin Weinwisser mit 18 von 20 Punkten sahen ihn in der internationalen Welt des Rieslings sehr weit vorne. In 2015 gibt sich der Orbel frisch. Im Duft ein Strauß Blumen, weiße Blüten, Kräuter, reife Aprikosen, am Gaumen fein und präsent, dicht gewoben, delikat und voller Frische. Die Kraft des Weines ist wahrnehmbar, zeigt aber keine Schwere; vielschichtiger Abgang - ein großes Vergnügen!

Wein
  • Artikelnummer: 707008000
  • Inhalt: 0,75 L
  • Weinart: Weißwein
  • Jahrgang: 2016
  • Rebsorte: Riesling
  • Qualitätsstufe: VDP.Großes Gewächs
  • Geschmack: Trocken
  • Alkoholgehalt (Vol.%): 12,5 %
  • Säuregehalt / L (Gr.): 6,0 g/L
  • Restsüße / L (Gr.): 2,3 g/L
  • Allergene: Enthält Sulfite
  • Wein Plus Punkte: 87
  • Preis / Liter: 25,20 €*
Hersteller
  • Hersteller: St. Antony
  • Land: Deutschland
  • Region: Rheinhessen
  • Hersteller-Adresse: Weingut St. Antony, Wilhelmstraße 4, 55283 Nierstein, Deutschland
  • Bio-Kontrollstelle: DE-ÖKO-039
  • Bio-Kontrollstelle Shop: DE-ÖKO-060
PGRpdiBjbGFzcz0ibWVkaXVtLTEyIGNvbHVtbnMiPjxoMj5XZWluZ3V0IFN0LiBBbnRvbnk6IFVudmVyZiZhdW1sO2xzY2h0ZSBWRFAtQmlvd2VpbmUgdm9tIFJvdGVuIEhhbmc8L2gyPg0KPHA+RGFzIFBvdGVuemlhbCBkZXMgc3RlaWxlbiB1bmQga2FyZ2VuIFJvdGVuIEhhbmdzIHdlaSZzemxpZzsgZGFzIFRlYW0gdm9tIHJoZWluaGVzc2lzY2hlbjxzdHJvbmc+IFdlaW5ndXQgU3QuIEFudG9ueSA8L3N0cm9uZz5pbiBOaWVyc3RlaW4genUgbnV0emVuLiBEaWUgb3JpZ2luJmF1bWw7cmUgSGVya3VuZnQgdm9tIFJvdGxpZWdlbmQgdW5kIGRlbiB1bnZlcmYmYXVtbDtsc2NodGVuIENoYXJha3RlciBhcmJlaXRldCBtYW4gZ2Vrb25udCBoZXJhdXMuIERlciBSaWVzbGluZyBtaXQgZmVpbmVyIFNjaGllZmVydyZ1dW1sO3J6ZSB1bmQgZGVyIGtvbnplbnRyaWVydGUsIGZydWNodGlnLXBmZWZmcmlnZSBCbGF1ZnImYXVtbDtua2lzY2ggcmFnZW4gYXVzIGRlbSBoZXJ2b3JyYWdlbmRlbiBQb3J0Zm9saW8gaGVyYXVzLjwvcD4NCjxwPldlaWwgbWFuIGYmdXVtbDtyIGRpZSBFaXNlbmgmdXVtbDt0dGUgaW0gUnVocmdlYmlldCBLYWxrIGJlbiZvdW1sO3RpZ3RlLCBlcndhcmJlbiBkaWUgQmV0cmVpYmVyIGthbGtyZWljaGVzIFRlcnJhaW4gaW4gTmllcnN0ZWluLCBkYXMgdm9uIFdlaW5iZXJnZW4gdW1nZWJlbiBpc3QuIEFscyBkaWUgRWlzZW5uYWNoZnJhZ2UgbmFjaGxpZSZzemxpZzssIGVudGRlY2t0ZSBtYW4gZGFzIFBvdGVuemlhbCBkZXIgV2VpbmxhZ2VuIHVuZCBmJnV1bWw7bGx0ZSAxOTIwIGRlbiBlcnN0ZW4gV2VpbiBhYi4gU2VpdCAxOTg2IGhlaSZzemxpZzt0IGRhczxzdHJvbmc+IFdlaW5ndXQgU3QuIEFudG9ueSw8L3N0cm9uZz4gMTk5MCBmb2xndGUgZGllIEF1Zm5haG1lIGluIGRlbiBWRFAuIEZhbWlsaWUgTWV5ZXIga2F1ZnRlIGRlbiBCZXRyaWViIDIwMDUgdm9uIE1BTiB1bmQgR2VzY2gmYXVtbDtmdHNmJnV1bWw7aHJlciBGZWxpeCBQZXRlcnMgYnJhY2h0ZSBpaG4gYW4gZGllIFNwaXR6ZS4gU2VpbiBOYWNoZm9sZ2VyIERpcmsgVyZ1dW1sO3J0eiBiYXV0ZSBkYXJhdWYgYXVmIHVuZCBmJnV1bWw7aHJ0ZSBkYXM8c3Ryb25nPiBXZWluZ3V0IFN0LiBBbnRvbnkgPC9zdHJvbmc+enUgYmlzbGFuZyA0IEVpY2hlbG1hbm4tU3Rlcm5lbiB1bmQgMyBHYXVsdC1NaWxsYXUtVHJhdWJlbi48L3A+DQo8cD5JbSBXZWluYmVyZyB2ZXJicmluZ3QgZGFzIFRlYW0gdm9tPHN0cm9uZz4gV2Vpbmd1dCBTdC4gQW50b255IDwvc3Ryb25nPnZpZWwgWmVpdCwgdW0gZ2VuYXUgenUgYmVvYmFjaHRlbi4gSW0gUmFobWVuIGRlciAmb3VtbDtrb2xvZ2lzY2hlbiBCZXdpcnRzY2hhZnR1bmcgd2lyZCBvcmdhbmlzY2ggZ2VkJnV1bWw7bmd0IHVuZCBkYXMgVW5rcmF1dCBtZWNoYW5pc2NoIGVudGZlcm50LiBHZWdlbiBzY2gmYXVtbDtkbGljaGUgSW5zZWt0ZW4gaGlsZnQgZGllIFZlcndpcnJtZXRob2RlLCBiZWkgZGVyIFNleHVhbGxvY2tzdG9mZmUgenVtIEVpbnNhdHoga29tbWVuLiBTbyB3YWNoc2VuIG5pY2h0IG51ciBkaWUgVHJhdWJlbiBndXQgaGVyYW4sIGF1Y2ggYmxlaWJ0IGRlciBCb2RlbiBlcmhhbHRlbiB1bmQgZGllIEFydGVudmllbGZhbHQgZXJoYWx0ZW4uIEF1ZndhbmQgc2NoZXV0IG1hbiBlYmVuc293ZW5pZyBpbSBLZWxsZXIsIHdvIG1hbiBhdWYgdHJhZGl0aW9uZWxsZSBNZXRob2RlbiBzZXR6dC4gRGllIE1vc3RlIHZlcmcmYXVtbDtyZW4gc3BvbnRhbiB1bmQgZGllIFdlaW5lIGVyaGFsdGVuIGF1ZiBkZW08c3Ryb25nPiBXZWluZ3V0IFN0LiBBbnRvbnkgPC9zdHJvbmc+dmllbCBaZWl0LCB1bSBpaHIgZ2VzYW10ZXMgUG90ZW56aWFsIGVudGZhbHRlbiB6dSBrJm91bWw7bm5lbi48L3A+DQo8cD5BbSBiZXImdXVtbDtobXRlbiBSb3RlbiBIYW5nIGJlc2l0enQgZGFzPHN0cm9uZz4gV2Vpbmd1dCBTdC4gQW50b255IDwvc3Ryb25nPnNvIGVpbmVuIGdybyZzemxpZztlbiBSZWJmbCZhdW1sO2NoZW5hbnRlaWwgd2llIGtlaW4gYW5kZXJlcyBXZWluZ3V0LiBJbiBkZXIgTW9ub3BvbGxhZ2UgIk5pZXJzdGVpbmVyIFplaG5tb3JnZW4iIHdhY2hzZW4gJnV1bWw7YmVyIDUwIEphaHJlIGFsdGUgUmllc2xpbmctUmViZW4uIERlciBzZWhyIHRvbmhhbHRpZ2UgQm9kZW4gYXVmIGRlbiBLYWxrc3RlaW5mZWxzZW4gc29yZ3QgZGFmJnV1bWw7ciwgZGFzcyBkYXMgVkRQIEdybyZzemxpZztlIEdldyZhdW1sO2NocyB2b24gaGllciBzZWhyIHN0cmFmZiBkYWhlcmtvbW10IHVuZCBlaW5lbiBnYW56IGFuZGVyZW4gQ2hhcmFrdGVyIGFscyBpbiBkZW4gYW5kZXJlbiBOaWVyc3RlaW5lciBMYWdlbiBlcmgmYXVtbDtsdC4gTWl0IGVyZGlnLW1pbmVyYWxpc2NoZW4gTm90ZW4gemVpZ3Qgc2ljaCBkYXMgc2FmdGlnLW51c3NpZ2UgVkRQIEdybyZzemxpZztlIEdldyZhdW1sO2NocyBhdXMgZGVtICJOaWVyc3RlaW5lciBQZXR0ZW50aGFsIi4gRGVyIGNyZW1pZy1rb21wbGV4ZSBDaGFyZG9ubmF5IHZvbTxzdHJvbmc+IFdlaW5ndXQgU3QuIEFudG9ueSA8L3N0cm9uZz5yZWlmdCBpbSBCYXJyaXF1ZSwgZGVyIGtyJmF1bWw7ZnRpZy13JnV1bWw7cnppZ2UgQmxhdWZyJmF1bWw7bmtpc2NoIG1pdCByZWlmZW0gVGFubmluIGhpbmdlZ2VuIGltIDIyOC1MaXRlci1QaSZlZ3JhdmU7Y2UgYXVzIGRlbSBCdXJndW5kLjwvcD48L2Rpdj4=
Gesamtes Angebot des Winzers anzeigen

Wein-Bewertungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Preis-Leistungs-Verhältnis
Geschmack