Weingut Vereinigte HospitienDas Weingut Vereinigte Hospitien ist durch eine lange Tradition gekennzeichnet. So hat es in einem römischen Mauerwerk von 330 n.Chr. den ältesten Weinkeller Deutschlands. Auch als Gründungsmitglied im VDP ist es bekannt. Dazu kommt ein starkes soziales Engagement in Form von Stiftungen mit denen ältere und kranke Menschen unterstützt werden. Hierfür steht der heilige Jakobus auf dem Etikett der Weine Patron.

Die Gemeinschaft aus mehreren Einzellagen ist vor allem an einem schonenden  und ökologisch verträglichen Umgang mit den Böden interessiert. Eine Überlastung der Rebstöcke wird verhindert, die Trauben werden von Hand verlesen und nach Reifegrad sortiert. Das führt zu einer hohen Qualität im Endprodukt. Auf 25 Hektar werden zu 90 Prozent Rieslinge angebaut. Die restlichen 10 teilen sich Grauburgunder, Weißburgunder und Spätburgunder.

Ein riesiges Sortiment, in dem jeder Kellermeister seinen eigenen Weinen das gewisse Etwas aufdrückt, reicht von feinherben Weinen, über Edelsüße bis hin zu Eisweinen. Dazu kommen Destillate und flaschenvergorene Sekte.

Die Weine gelten als rassig, wobei vor allem die Riesling-Erzeugnisse von einer besonderen Eleganz und Kraft sind. Anbauspezifische Elemente können von Jahr zu Jahr an den Wein weitergegeben werden, wodurch sie zusätzlich markanter in Duft und Geschmack werden.

Hier geht’s zum Weingut!