Weingut Bentzel-Sturmfeder

Das Weingut Bentzel-Sturmfeder kann auf eine 600 Jahre alte Tradition zurückblicken. Das im schwäbischen Schozach liegende Weingut gehört seit 1396 der Familie. Im Jahr 1996 übernahm Kilian Graf von Bentzel-Sturmfeder die Leitung. Dank einem idealen Terrain bietet der Geschäftsführer sowie der erfahrene Kellermeister Holger Matz erstklassige Weine an.

 

Der Erfolg des Weinguts liegt am richtigen Zeitpunkt der Lese. Dank der speziellen Lage zieht die Familie einige Vorteile daraus. Auf dem Schozacher Roten Berg wird für das Weingut Bentzel-Sturmfeder angebaut. Dieser verfügt über Lehm- und Keuperböden. Da die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht sehr groß sind, reifen die Weine sehr langsam.

 

Dank der verschiedenen Umstände und der gesammelten Erfahrungen erzeugt das Weingut Bentzel-Sturmfeder hochwertige Rot- und Weißweine. Auf den 15 Hektar baut das Weingut zwölf Rebsorten an. Ungefähr 70 Prozent davon ergeben rote Weine. Nennenswert sind die Burgundersorten. Sehr beliebt sind unter den Weißweinen Rieslinge und Grauburgunder.

 

Das Weingut Bentzel-Sturmfeder bietet seine Weine in drei Qualitätsstufen an. Die Bezeichnung „Roter Berg“ steht für die Premium-Weine. Diese Weine sind maischevergoren und im Holzfass ausgebaut. Zu den Weinen von Spitzen-Qualität gehören die „Sturmfeder“-Weine, diese sind leichte und angenehme Qualitätsweine. Das Weingut Bentzel-Sturmfeder bietet seinen Kunden verschiedene Geschmäcker an. Ob fruchtige Rieslinge, süffige Lemberger oder nach der "méthode champenoise" vergorener Sekt – jeder findet im Sortiment etwas für sich.

 

Viele Weine vom Weingut Bentzel-Sturmfeder wurden aufgrund ihres individuellen Charakters lobend im Gault Millau Weinführer erwähnt.

 

Hier geht's zum Weingut!