SEHR GUT
Versandkostenfrei
ab 12 Flaschen je Winzer

Andalusien Wein (Seite:3)

    0 € 109 €  € bis €
    Filtern

    49 bis 72 von 76

    Andalusien Wein (Seite:3)

    Die Tradition von andalusischem Wein reicht weit zurück: bereits in der Antike bauten die Phönizier und später die Römer hier Wein an. Doch insbesondere die arabische Besetzung im Mittelalter prägte und entwickelte den Weinbau in der Region. Die Mauren brachten neue Methoden für den Anbau und Bewässerungssysteme, die bis heute einen Einfluss auf den Weinanbau haben. Nach der Reconquista im 15. Jahrhundert erlebte der Weinbau eine Blütezeit, als die Region durch den Handel mit Sherry und anderen Weinsorten zu großem Wohlstand gelangte. Die Tradition wurde über die Jahrhunderte von Generation zu Generation überliefert und gepflegt, wodurch sich langsam die einzigartige Weinvielfalt und Qualität entwickelte, die wir heute kennen.

    Wein aus Andalusien zeichnet sich durch seinen ganz eigenen Charakter aus. Allen voran die berühmten Sherry Weine, die aus den Trauben der Palomino Rebsorte gewonnen werden. Je nach Ausbau und Reifung entstehen die verschiedensten Varianten, darunter der trockene Fino, der süße Pedro Ximénez oder der delikate Amontillado. Der typische Stil der Region zeichnet sich durch einzigartige Aromen und eine große Geschmacksvielfalt aus.

    Die wichtigsten Anbaugebiete aus Andalusien

    Die größten Weinanbaugebiete in Andalusien sind Jerez, Sanlúcar de Barrameda, El Puerto de Santa María, Málaga und Sierras de Málaga. Jedes Gebiet bringt Weine mit speziellen Eigenschaften hervor, die durch das enge Zusammenspiel von Mikroklima, Böden und Anbaumethoden geprägt sind. Die Weinlese findet typischerweise Ende August bis Anfang September statt. Dabei wird mit der Traubenernte zumeist sehr früh am Morgen angefangen, damit die Früchte so frisch wie möglich in die Kelterei gelangen, um den Reifeprozess zu beginnen.

    Die Bodegas spielen eine wichtige Rolle im Ausbau der Weine. Hier lagern die neuen Weine in Eichenfässern, wo sie unter kontrollierten Bedingungen reifen und ihre einzigartigen Aromen entfalten können. Die Architektur der Bodegas ist dabei von entscheidender Bedeutung, da sie die notwendige Atmosphäre schafft, um aus Traubensaft Wein zu produzieren. In der Region Jerez liegen die Bodegas an der Küste oder auf erhöhten Flächen, um von den morgendlichen Meeresbrisen und feuchten Winden des Ozeans zu profitieren.

    Die geographische Vielfalt Andalusiens

    Andalusien ist geprägt von einer faszinierenden geografischen Vielfalt. Malerische Küstenabschnitte am Mittelmeer und dem Atlantik wechseln sich mit beeindruckenden Gebirgszügen ab. Die Weinberge erstrecken sich über sanfte Hügel und die Böden sind kalk-, ton- und sandsteinhaltig. Das mediterrane Klima mit milden Temperaturen bietet ideale Bedingungen für den Weinbau.

    Das Mikroklima und die Böden tragen maßgeblich zur charakteristischen Ausprägung des Andalusien Wein bei. Die Rebsorte Palomino, die für Sherry Weine von großer Bedeutung ist, gedeiht besonders gut auf den kalkhaltigen Böden. Auch andere Rebsorten wie Pedro Ximénez und Muscat d'Alexandrie entfalten in dieser Umgebung ihre besten Aromen.

    Alles in allem ist Andalusien für Wein eine faszinierende Region mit einer reichen Geschichte und einer außergewöhnlichen Weinvielfalt. Die einzigartigen Sherry Weine und die charakterstarken Montilla Moriles Weine sind nur einige der Juwelen, die diese Region zu bieten hat. Die Kombination aus traditionsreichem Weinbau, einzigartiger Natur und faszinierender Kultur machen Andalusien zu einem Paradies für Weinliebhaber. Tauchen Sie ein in die Welt des Wein aus Andalusien und lassen Sie sich von seiner Faszination und Vielfalt verzaubern. Andalusien Wein verspricht unvergessliche Momente und lädtein  zu einer Reise voller Geschmack und Genuss durch die Weinvielfalt Spaniens!

    WirWinzer FAQ - die meistgestellten Andalusien-Fragen:

    Wie viel Hektar Rebfläche hat Andalusien?

    In Andalusien wird auf einer Rebfläche von circa 32.000 Hektar Wein angebaut.

    Wo liegt Andalusien?

    Abdalusien liegt am Mittelmeer an der Südspitze Spaniens und grenzt im Norden an Kastilien-La Mancha und Extremadura, im Osten an Murcia.

    Welche Rebsorten werden in Andalusien angebaut?

    Die wichtigsten Rebsorten in Andalusien sind Palomino, Pedro Ximénez und Moscatel.

    Welcher Wein kommt aus Andalusien?

    Der bekanntesten Wein aus Andalusien ist der hier hergestellte Sherry. Daneben werden vorweigend Weißweine hergestellt.

    Was ist Sherry?

    Sherry ist ein verstärkter Weißwein aus der Palomino-Traube, der nur in Andalusien hergestellt werden darf. Geschmacklich erinnert er an Mandeln, Hefe und Nüsse.

    Bitte warten...

    Bitte warten …

    Der Artikel wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

    Zurück zur Übersicht Zum Warenkorb
    {{var product.name}} Zurück zur Übersicht
    Zum Warenkorb