SEHR GUT
Versandkostenfrei
ab 12 Flaschen je Winzer

Cuvée Wein. Das Beste aus allen Partien

Nicht in allen Länder bedeutet ein Cuvée Wein dasselbe. Seinen Ursprung hat er in Frankreich: Der Begriff Cuvée lässt sich mit Gärbehälter übersetzen.

In Frankreich bezeichnet eine Cuvée den Inhalt des Gärbehälters, welcher reinsortig oder aus mehreren Rebsorten sein kann. Die beste Füllung wird als Cuvée Prestige betitelt.

In Deutschland ist eine Cuvée der Verschnitt mehrer Rebsorten. Die fertigen, reinsortigen Weine werden vor der Flaschenabfüllung miteinander verschnitten. Bei einem Cuvée Wein hat der Kellermeister entweder das Ziel, die Qualität des Weines zu erhöhen oder den Geschmack über mehrere Jahre konstant zu halten.

    0 € 449 €  € bis €
    Filtern

    Cuvée (Alle)

    1 bis 24 von 3845

    Es gibt zwei Verschnitt Arten:

    Beim horizontalen Verschnitwerden verschiedene Lagen, beziehungsweise verschiedene Rebsorten miteinander verschnitten. Wohingegen beim vertikalen Verschnitt verschiedene Jahrgänge eines Weines miteinander verschnitten werden.

     Man unterscheidet zwischen Weißwein-, Rotwein-Rosé Cuvée und Rotling.

     Auch wenn sich in Deutschland der Weißwein Cuvée sich eines großen Zuspruchs erfreuen kann, ist auch der Rotwein Cuvée auf dem Vormarsch. Weißwein Cuvées sind sehr beliebt, da sie, verglichen mit reinsortigen Weißweinen, eine angenehmere Säure haben.

    Obwohl der Rotwein Cuvée in Deutschland noch nicht ganz angekommen ist, erfreut er sich sehr großer Resonanz. Die bekanntesten Vertreter sind: Bordeaux, MerlotCabernet Sauvignon und Cabernet Franc.

     Bei einer Rosé Cuvée dürfen nur Rosé Weine aus Rotweintrauben miteinander verschnitten werden. Die Färbung eines Weißweins mit einem Rotwein wäre zwar denkbar, aber darf nicht als Rosé bezeichnet werden.

    Von  der Farbe ähneln sich ein Rosé Cuvée und ein Rotling zwar sehr, aber bei einem Rotling werden sowohl rote, als auch weiße Trauben miteinander verschnitten. Die Trauben dürfen vorher schon eingemaischt sein, müssen aber zusammen gekeltert werden. Beim Rotling darf zur Erhöhung des Zuckergehalts roter oder weißer Most zugegeben werden. In der Regel haben Rotlinge erfrischende Noten, oftmals fruchtige Erdbeeraromen und sind häufig halbtrocken.

    Entgegen aller Vorurteile lässt sich definitiv sagen, dass ein Cuvée Wein ein sehr hochwertiger Wein ist und der Verschnitt von Weinen nichts mit “panschen” zu tun hat. Auch beim Kauf einer Cuvée erhalten Sie bei uns deutschen Qualitätswein.

    WirWinzer FAQ - die meistgestellten Cuvée-Fragen:

    Was versteht man unter Cuvée?

    In Deutschland wird unter einem Cuvée der Verschnitt aus verschiedenen Rebsorten, Jahrgängen oder Lagen verstanden. Es ist interessant zu sehen, dass es nur relativ wenige deutsche, österreichische oder schweizer Cuvées gibt, während Weine aus dem Burgund, der Toskana oder dem Riojagebiet meist Verschnittweine sind.

    Wie schmeckt der Cuvée?

    Der Wein vereint die Waldfrüchte des Roten als auch das typische Aroma von Muskat der weißen Traube in seinem Bukett.

    Was ist weißer Cuvée?

    Cuvée Blanc ist ein Aperitifwein, der oft mit Gemüse-, Kalbs- und Hühnergerichten kombiniert wird. Er passt aber auch hervorragend zu Meeresfrüchten wie Fisch und Meeresfrüchten.

    Was ist roter Cuvée?

    Der Begriff „Cuvée“ stammt aus dem französischen Sprachgebrauch von dem Wort „cuve“, was zu Deutsch Gärbehälter bedeutet. In Deutschland steht Cuvée Rotwein für einen Verschnitt mehrerer roten Rebsorten.

    Bitte warten...

    Bitte warten …

    Der Artikel wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.


    Zurück zur Übersicht Zum Warenkorb
    {{var product.name}} Zurück zur Übersicht
    Zum Warenkorb