Jeder Wein ist in seinem Charakter einzigartig. Aber nicht nur Region und Rebsorte nehmen Einfluss auf das Geschmackserlebnis - auch der Winzer, seine Erfahrung und Methoden geben dem Wein individuelle Ausprägungen. Wir stellen Ihnen hiermit sechs deutsche Winzerikonen vor, die uns immer wieder aufs Neue beeindrucken: Sie sind alle auf den Riesling-Anbau spezialisiert und gehören aufgrund ihrer Mitgliedschaften beim Verband deutscher Prädikatsweingüter (VDP) zu den besten Weingütern Deutschlands. Und dennoch ist jedes Gut und dessen Weine durch eine eigene Geschichte geprägt. Was genau hinter diesen Winzerikonen steckt, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Gutshaus Weil

Weingut Robert Weil

Als 1867 das Rheingauer Weingut Robert Weil gegründet wurde, war der Anspruch eindeutig: kompromisslose Qualität in der Weinherstellung. Mit diesem Ehrgeiz entwickelte sich das Gut rasant voran und war schon bald international gefragt. Auch heute befindet sich das in Kiedrich gelegene Weingut noch im Familienbesitz. Aktuell steht es unter der Leitung von Wilhelm Weil, dem nachgesagt wird, bei Blindproben jeden Wein zu erkennen! Weil ist auf die Wahrung von Traditionen bedacht, aber auch die Verantwortung, nachhaltig zu handeln und somit zukünftigen Generationen nicht zu schaden, ist allgegenwärtig. Mit seinen Weinbergen in den Höhenlagen der Vorbergzone des Taunuskamms besitzt der Winzer eines der besten Gebiete des Rheingaus. Die Reben sind ausschließlich Rieslinge und zum Teil schon über 50 Jahre alt. Der umweltschonende Anbau mit rein organischer Düngung sorgt für die nachhaltige Erzeugung hochwertiger Weine. Und aufgrund des milden Klimas in dieser Region kann die Handlese teilweise bis November hinausgezögert werden, was den Trauben einzigartige Aromen verleiht. Das Ergebnis sind Rieslinge, die sowohl elegant als auch komplex sind und jährlich mit den höchsten Auszeichnungen prämiert werden. Das Weingut gilt zweifelsohne als geachtetes Symbol der deutschen Riesling-Kultur und darf somit in unserer Liste namhafter Winzer nicht fehlen.

Wohnturm Schloss Vollrads

Weingut Schloss Vollrads

“Willkommen im Riesling” - unter diesem Leitspruch empfängt das Rheingauer Weingut Schloss Vollrads seine Besucher und das zu Recht. Mit über 800 Jahren Tradition im Riesling-Anbau gehört das Schlossgut zu den ältesten Weingütern der Welt! Heute ist es zudem ein Kulturdenkmal mit dem Wohnturm als Erkennungsmerkmal. Auf 80 Hektar erstrecken sich die Weinberge dieser deutschen Winzerikone über gemischte Böden. Die Zusammensetzung aus Schiefer, Quarzit, Lösslehm und Kies gibt dem Riesling einen äußerst mineralischen Geschmack. Die Lese erfolgt händisch und in mehreren Durchgängen, um den optimalen Reifegrad jeder Traube zu garantieren. Ziel ist es, in jeder Flasche die Individualität und Vielseitigkeit des Rieslings zu zeigen. Denn das Schlossgut Vollrads möchte Wein nicht einfach verkaufen - es möchte ihn für jeden erlebbar machen! Dass das Schloss Vollrads unter unseren Winzerikonen nicht fehlen darf, lässt sich am besten mit den Worten von Gault Millau zusammenfassen: “Wer klar strukturierte, zartschmelzige Tropfen mit der rheingautypischen Kräuterwürze sucht, ist hier goldrichtig.”

Gut Winning

Weingut von Winning

Das 1849 gegründete Weingut von Winning (früher: Weingut Dr. Deinhard) ist in Deidesheim in der Pfalz ansässig und Gründungsmitglied des Verbands deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter. Der Ansporn dieser Winzerikone ist auch heute noch der Gleiche: Große Weine herstellen und so den besonderen Lagen der Weinberge gerecht werden. Denn die Anbaugebiete erstrecken sich auf 64 Hektar rund um die Weindörfer Ruppertsberg, Deidesheim und Forst. 80% der Rebsorten sind Riesling, aber auch Weiß-, Grau- und Spätburgunder sowie Chardonnay, Gewürztraminer und Sauvignon Blanc werden verarbeitet. Die moderne Weinherstellung des Weinguts von Winning zeichnet sich vor allem durch die intensive und naturnahe Arbeit aus. Vergessen geglaubte Traditionen werden hier wieder aufgelebt und so wenig Technik angewandt, wie nur möglich. Eingriffe in das innere Gefüge des Weins werden vermieden: die Gärung erfolgt spontan, also nur in natürlicher Hefe, und Schönungen durch Filtration und Pumpen werden nur in Ausnahmefällen eingesetzt. Die Weine dieser Weinikone entführen uns mit ihrer Naturbelassenheit in längst vergangene Zeiten und sichern sich so ihren Platz unter unseren Winzerikonen.

Eberbach

Hessische Staatsweingüter Kloster Eberbach

Das Rheingauer Kloster Eberbach blickt mittlerweile auf beinahe 900 Jahre Weingeschichte zurück. 1136 wurde es als Zisterzienserkloster gegründet und befindet sich heute im Besitz des Landes Hessen. Hier hat die Klassifizierung des Kabinett-Weins seinen Ursprung, denn im Cabinetkeller des Kloster Eberbachs reiften nur die wertvollsten Weine aus den besten Parzellen. Die Grundlage für guten Wein liegt in den Weinbergen und davon hat das Staatsweingut einige: Mit aktuell 252 Hektar wertvollster Weinberge entlang der hessischen Bergstraße und im Rheingau, ist das Kloster Eberbach das größte Weingut Deutschlands. Neben sehr geradlinigen Rieslingen und Spätburgundern werden hier außerdem Weiß- und Grauburgunder angebaut. Die Verantwortung gegenüber Menschen, Umwelt und dem traditionellen Erbe des Klosters ist fester Bestandteil der Vertriebsphilosophie und so zeigen sich auch die Weine als überragend authentisch und wertig. Eine echte deutsche Winzerikone!

Hermannsberg

Weingut Gut Hermannsberg

Als 1902 die königlich-preußische Weinbaudomäne an der Nahe gegründet wurde, bestand das Land aus steilem, zerklüfteten Gelände, das zunächst aufwendig bearbeitet werden musste, bevor man es nutzen konnte. Den große Renaissance erfuhr das Weingut erst wieder 2010: Die Domäne wanderte in Privatbesitz über und nennt sich seit diesem Tag Gut Hermannsberg. Eine umfangreiche Modernisierung und Neuorientierung im Qualitätskonzept brachte den Erfolg. Denn auf Gut Hermannsberg wird Wein nicht “gemacht” - vielmehr werden die Besonderheiten der einzelnen Parzellen in jedem Wein präzise herausgearbeitet! Das Weingut besitzt nur etwa 30 Hektar Land, doch die haben es in sich: Alle Weinberge sind als VDP.GROSSE LAGE klassifiziert und gehören somit zu den besten Lagen Deutschlands. Die Steilhänge zeichnen sich durch eine hohe Bodenvielfalt aus, weshalb jede Lage einen individuellen Charakter entwickelt. Um diesen optimal hervorzuheben, werden die verschiedenen Weinbergsparzellen einzeln vinifiziert. Die daraus entstehenden Rieslinge und Weißburgunder entfalten so einen einzigartig präzisen Geschmack. Ihre Detailarbeit macht diese Winzerikone verdienterweise zu einem der besten Riesling Erzeuger Deutschlands.

Johannisberg

Weingut Schloss Johannisberg

Auf dem Johannisberg in Geisenheim im Rheingau wird mittlerweile seit 1200 Jahren Weinbaugeschichte geschrieben. 1720 wurde das Benediktinerkloster gegründet, welches heute als Weingut Schloss Johannisberg bekannt ist. Es gilt als erstes Riesling Weingut der Welt und als Ursprung der Spätlese. Das Schlossgut ist direkt auf den Weinbergen gelegen und bietet seinen Besuchern einen atemberaubenden Ausblick. In den Kelleranlagen des Schlosses befindet sich noch immer die Bibliotheca subterranea: Die Schatzkammer mit kostbaren Weinraritäten aus mehreren Jahrhunderten! Große Weine sind hier kein Zufall - sie zeigen vielmehr das harmonische Miteinander von Boden, Rebsorte, Klima und Winzer. Die steil nach Süden abfallenden Hänge und die Taunusquarzitböden bieten ideale Reife- und Wachstumsbedingungen für den hier angebauten Riesling. Im Herbst begünstigt die hohe Luftfeuchtigkeit außerdem die Bildung von Edelfäule. Das Ergebnis ist eine einzigartige Kombination aus Säure und Extrakt und eine authentische Stilvielfalt von trocken bis edelsüß. Der Johannisberger Riesling will ausgekostet werden und macht so ein Stück der deutschen Weinkultur und die Geschichte des Johannisbergs für jeden schmeckbar.

Sie möchten das Ambiente unserer Winzerikonen selbst erleben? Ein Großteil dieser Weingüter bietet seinen Besuchern Führungen, Event-Locations und Verköstigungen in hauseigenen Restaurants. Mit ihren unglaublichen Lagen sind die Weingüter definitiv einen Besuch wert! Und falls Sie keine Zeit für Ausflüge haben, können Sie die Weine ganz einfach bei uns im Online-Shop  bestellen und den Genuss zu sich nach Hause holen!