Wein direkt vom Winzer!Versandkostenfrei ab 12 Flaschen je WinzerTelefon: 089 / 416 137 060

Ortega ist auch als Tafeltraube sehr beliebt

Wir verdanken die Rebsorte Ortega dem Weinbauexperten Dr. habil. Hans Breider, der im Jahre 1948 die Rebsorten Müller-Thurgau und Siegerrebe an der bayerischen Landesanstalt für Wein- und Gartenbau in Veitshöchheim kreuzte. 1972 wurde die Sorte Ortega in Deutschland klassifiziert. Diese Rebsorte widmete Dr. Breider ihrem Namensvetter, dem spanischen Philosophen, Schriftsteller und Soziologen José Ortega y Gasset (1883 - 1955), den er sehr verehrte. 1981 wurde Ortega in die Sortenliste eingetragen.

Laut Rebflächenstatistik ist in Deutschland ca. ein Prozent aller Rebflächen mit Ortega bestockt. Diese verteilen sich größtenteils auf die Weinanbaugebiete Rheinhessen, Pfalz und Mosel. Kleine Bestände befinden sich in Franken, an der Nahe und Ahr sowie in Württemberg. Die Rebsorte gedeiht nur in guten windgeschützten Lagen mit hohem Arbeitsaufwand. Sie muss in Randlagen vor starkem Rehfraß geschützt werden, Vögel und Wespen lieben ebenfalls die seltene Ortega. Für den Winzer bedeutet das, stets die Augen offen zu halten.

Sofern die Rebsorte nicht sofort als köstliche Tafeltraube vermarktet wird, ergibt sie später Weine mit sehr feinem Bukett, zart-blumig, säuremild, oft sehr alkoholreich. Die Vorzüge von Ortega können durch Flaschenreife noch optimiert werden. Nur wenige deutsche Winzer bieten in ihren Kollektionen Ortega an. Meist handelt es sich um liebliche Spätlesen und edelsüße Beerenauslesen mit hoher Restsüße. Häufig wird Ortega schon vor dem Ausbau als Federweißer angeboten.

Der Weißwein der Rebsorte Ortega ist wegen seiner meist nur niedrigen Säure sehr verträglich. Wegen des in der Regel sehr hohen Alkoholgehaltes ist jedoch beim Genuss Vorsicht geboten. Wir empfehlen, Ortega Cuvée- oder Ausleseweine zu leichten Gerichten wie Hähnchen, Nieren, Leber und Kalbfleisch mit Salaten oder Mehlspeisen zu genießen. Oder reichen Sie doch einfach bei einem gemütlichen Spiele- oder Fernsehabend zu Ihrem Ortega nur Knuspergebäck oder weinfreundliche Nuss- und Mandelkuchen. Bitte denken Sie immer an die Faustregel: Wein muss Ihre Mehlspeise oder das Dessert immer an Süße übertreffen! Zum Wohl!

4.81 / 5.00 of 4469
Bitte warten...

Bitte warten …

Der Artikel wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.


Zurück zur Übersicht Zum Warenkorb
{{var product.name}} Zurück zur Übersicht
Zum Warenkorb