Wein direkt vom Winzer!Versandkostenfrei ab 12 Flaschen je WinzerTelefon: 089 / 416 137 060

Kerner. Kleiner Riesling-Verwandter.

Die RebsorteKerner wurde als Kreuzung aus Trollinger und Riesling 1929 von August Herold in Weinsberg gezüchtet. Der charaktervolle Weißwein hat seinen Namen von dem Weinsberger Dichter Justinus Kerner, der unter anderem das Gedicht und Wanderlied „Wohlauf! Noch getrunken den funkelnden Wein!“ verfasste.

Der Kernerist in allen deutschen Weinanbaugebieten von Bedeutung und wird vor allem in Württemberg besonders feinfruchtig. Auch in Südtirol, der Schweiz und in Südafrika sind seine Reben zu finden. Es gibt Kerner Weine in Qualitätsstufen bis hin zur Auslese zu finden. Eine Mutation des Kerners ist der Kernling.

Dank seines späten Austriebs entgeht der Kerner späten Frühjahresfrösten. Er zeichnet sich durch seine gute Winterfrosthärte aus, ist aber gegenüber Krankheiten recht anfällig. Am besten gedeihen die Kerner Reben auf Böden, die weder zu nass, noch zu trocken sind. Wegen seiner Neigung zu erhöhter Geiztriebbildung bedarf es einer besonders sorgfältigen Pflege der Reben.

Geschmacklich ähnelt der Kerner Wein dem Riesling, besitzt aber ein aromatischeres Bukett. Mit seinem hohen Zuckergehalt, der spritzigen Säure und fruchtigen Aromen eignet er sich hervorragend als Durstlöscher oder in einer Schorle. Der leichte Muskatton des Kerner Wein wird mit dem Geschmack nach Birne, grünem Apfel, Johannisbeere, Aprikose und Eisbonbon abgerundet. Zu leichten Vorspeisen, Sommersalaten und Gerichten mit Fisch, Geflügel, Kalbfleisch und Spargel ist der Kerner ein beliebter Begleiter. Als fruchtig-süße Spätlese passt er besonders gut zu Desserts oder zu würzigem und gereiftem Käse

4.81 / 5.00 of 4528
Bitte warten...

Bitte warten …

Der Artikel wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.


Zurück zur Übersicht Zum Warenkorb
{{var product.name}} Zurück zur Übersicht
Zum Warenkorb