Wein direkt vom Winzer!Versandkostenfrei ab 12 Flaschen je WinzerTelefon: 089 / 416 137 060
  • Banner

Oberweseler Oelsberg

Die Spitzenlage Oelsberg liegt nördlich von Oberwesel in einer Biegung des Rheins im Weinanbaugebiet Mittelrhein. Es handelt sich um eine nach Süd-Südosten bis Osten ausgerichtete Lage mit ausserordentlich interessanter Geologie. In Oberwesel liegt die Grenze zwischen Hunsrückschiefer und den Schichten des Unterems (jünger als Hunsrückschiefer). Entsprechend stammt der Schiefer des Oelsberges aus den Schichten des Unterems, genauer gesagt aus den Singhofen-Schichten. Die Singhofen-Schichten bestehen aus einer Wechsellagerung von Tonschiefer und quarzitigem Sandstein mit Porphyroiden (vulkanisches Ergussgestein).

Die Bodenverhältnisse im Oberweseler Oelsberg sind komplex. Es dominiert Lehmschutt über in 70cm Tiefe anstehendem Schiefergestein. Gerade auf der Höhe des Oelsberges findet sich jedoch ein tiefgründiger Lößlehmboden mit sehr hoher Wasserspeicherfähigkeit.

Der Name des Oberweseler Oelsberges könnte einen Hinweis auf Erlen enthalten (mundartlich: "elsbers"). Der Oelsberg beginnt ca. 100m vom Rheinufer entfernt und befindet sich auf 90-200m über NN. Der durchgehend steile Weinberg ist, wie oben bereits erwähnt, nach Süd-Südosten bis Osten ausgerichtet.

Oelsberg-Rieslinge sind sehr kraftvoll und bestechen durch eine ausgeprägte Frucht, manchmal bis hin zu opulenten, exotischen Aromen; hinzu kommen feine Gewürznoten. In großen Oelsberg-Rieslingen spiegelt sich das günstige Mikroklima im Reifegrad der Weine und die Komplexität des Ausgangsgesteins sowie der Bodenverhältnisse in ihrer nuancenreichen Aromatik. Beeindruckend in ihrer Komplexität und deshalb empfehlenswert sind die Oelsberg-Rieslinge des VDP-Weinguts Lanius-Knab.

4.82 / 5.00 of 4720
Bitte warten...

Bitte warten …

Der Artikel wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Weiter einkaufen Zum Warenkorb
{{var product.name}} Weiter einkaufen
Zum Warenkorb