Weinland Hessische Bergstrasse

Deutschlands kleinstes Weinbaugebiet, idyllisch gelegen zwischen dem Rhein im Westen und dem Odenwald im Osten, bietet dem Weintrinker sagenhafte Rieslinge. 50 % der Rebflächen sind mit dem “König der Weißweine” bestockt. Die Weißweine nehmen 80 % der Gesamtrebfläche sein. Doch nicht nur der Riesling fühlt sich an an der hessischen Bergstraße wohl. Dass am Mittelrhein auch hervorragende Bedingungen für den Anbau von roten Rebsorten herrschen, zeigen die Weine der Odenwälder Winzergenossenschaft. Rund 100 Mitglieder beliefern die Winzergenossenschaft Jahr für Jahr mit den besten Trauben. Neben traditionsreichen Rebsorten wie Spätburgunder, Portugieser und Co. wachsen auch Merlot und Dornfelder auf den leichten und lösshaltigen Böden. Vorallem in den letzten Jahren erfuhren die Rotweine von der hessischen Bergstrasse immer größeren Zuspruch.

Die oftmals kleinräumige Struktur der Parzellen sowie der Anbau am Steilhang beschränken vielerorts die maschinelle Bewirtschaftung der Weinberge. Die Handarbeit im Weinberg ist hier noch Alltag. Das gerade einmal 440 Hektar umfassende Weinbaugebiet wird von einer enormen Anzahl an Winzern bewirtschaftet. Alleine die Bergsträßer Winzergenossenschaft wird von über 400 Winzerfamilien mit Trauben versorgt. Aber auch private Weingüter bewahren die Jahrhunderte alte Weinbautradition an der hessischen Bergstraße.

In Deutschland auch als Frühlingsgarten bekannt, startet hier der Frühling in der Regel als erstes, bevor er sich über dem Rest des Landes verteilt. Dass eine solche klimatische Bevorzugung auch optimale Bedingungen für den Anbau von Reben liefert, liegt auf der Hand. Der Odenwald schützt die Region zusätzlich noch vor Wind. 1600 Sonnenstunden und genügend Niederschläge sorgen für optimale Wachstumsbedingungen. Die großen Unterschiede zwischen den Tages- und Nachttemperaturen haben eine längere Vegetationsphase zur Folge, welche wiederum aromatische Weine entstehen lässt. Die Auswahl an Rebsorten und Weintypen ist breit gefächert. Von Acolon, Dornfelder und Merlot über Kerner, Riesling und Grauburgunder. Ob trocken oder lieblich, wer sich mit Weinen der hessischen Bergstraße beschäftigt findet schnell seinen Lieblingstypen.