RiegerDas Weingut Rieger aus Buggingen-Betberg im Norden des Markgräflerlandes wid von Bernhard und Josepha Rieger seit 1984 als Familienweingut geführt. 2005 wurde der Betrieb von Sohn und Winzermeister Philipp Rieger auf ökologischen Weinbau umgestellt.

Das Weingut darf sich somit mit dem ECOVIN-Logo schmücken und dessen Richtlinien einhalten. Es wird also sichergestellt, dass der Konsument einen Wein bekommt, der unter natürlicher Förderung von Flora und Fauna produziert wurde. Es wurde deshalb auf chemische und künstliche Mittel verzichtet.

Typischerweise ist für Weinguter Rieger die Rebsorte Gutedel, die zu den ältesten Sorten der Welt gehört. Aber auch Spätburgunder, Rieslinge, Muskateller und Grauburgunder sind im Sortiment. Zudem ist Philipp Rieger Mitglied in der Winzergruppe „Weingräfler“. Man darf also auch auf die gemeinsame Markgräfler Kollektion gespannt sein.

Der schonende Anbau ist bei den Riegers im Einklang mit der Verarbeitung. In Edelstahltanks werden Weißweine, in Holzfässern Rotweine ausgebaut. Die SR-Selektion hingegeben reift im Barrique. Dabei sollen organische Reststoffe zu keiner Umweltverschmutzung führen und ggf. wieder in den Betriebskreislauf eingebunden werden.

Besonders hervorzuheben ist der Weiße Burgunder 2010, der unter den besten badischen Bioweinen 2011 gekürt ist. Auch der Spätburgunder blanc de noirs wurde von Weinfachjournalisten gelobt. Philipp Rieger wurde mit den „Weingräflern“ weiterhin mit einem Sonderpreis für Design belohnt. Weitere Weingut Rieger Auszeichnungen: "Bester Badischer Biowein 2010" für den 2009 Spätburgunder blanc de noirs; "Gutedel Cup 2009" für den 2008 Roter Gutedel; "Bester Badischer Biowein 2009" für den 2008 Muskateller und viele mehr.

WirWinzer freut sich, das Familienweingut Rieger bei sich begrüßen zu dürfen und wünscht Ihnen viel Spaß mit den Weinen!

Hier geht's zum Weingut!