Weingut PatrizierhofDas ehemalige Weingut Grebner, jetzt Weingut Patrizierhof, ist in Großlengenfeld beheimatat. Agierend vom Haupthaus aus dem Jahre 1738, vermarkteten Sie ihre Trauben über die Genossenschaft. 1984 dann, entschied sich Familie Grebner dafür ihre Trauben selbst zu vermarkten und bauten ihr Weingut daraufhin auf 2,5 Hektar Rebfläche auf. Nur 3 Jahre später wechselte die Familie vom Nebenerwerb zum Vollerwerb.

1993 erwarb Familie Grebner den zerfallenden Patrizierhof und begann erneut damit, ihr Areal weiter auszubauen. Bereits ein Jahr später wurde der erste Jahrgang unter dem neuen Namen, Weingut Patrizierhof, ausgebaut.

Der Weinbau liegt der Familie im Blut und sie demonstrieren gelungen, das es außergewöhnliche Weine ergibt, wenn man die alten fränkischen Winzertraditionen mit moderner Technik verbindet. Inzwischen besitzt das Weingut ein Rebfläche von 6 Hektar und es werden jeweils 4 Weiß- und Rotweinsorten bewirtschaftet und gehandelt. 

Die Kollektionen des Winzerbetriebs gliedern sich in vier Linien. Zum einen „Edition Cuntzmann“, eine Linie zum Gedenken an den Gründer des Patrizierhofes. Eine weitere Linie ist „Neues Franken“, die durch ihre frischen und fruchtigen Weinen besticht. Die Linie „Klassisches Franken“ beinhaltet die Weine aus den Lagen Großlangheimer Kiliansberg und dem Wiesenbronner Wachhügel. Und zu guter Letzt „Grosses Franken“. Diese spezielle Linie umfasst Weine, die bis zu 48 Monate im Holzfass gereift sind und somit ein ganz besonderes Geschmackserlebnis darstellen.

Die Weine des Weinguts wurden bereits mehrfach auf Messen und Weinprämierungen ausgezeichnet. Für Die Spätburgunder und Domina Auslesen von 2006 wurden sogar mit Goldmedaillen ausgezeichnet. Die Domina Auslese dieses Jahrgangs wurde zusätzlich noch die „Goldene Preis EXTRA DLG-Bundesweinprämmierung“ verliehen.

Hier geht's zum Weingut!