Weingut Hinterbichler

Das Weingut Hinterbichler ist in Bobenheim am Berg im Landkreis Bad Dürkheim beheimatet, direkt vor den Ausläufern des Pfälzer Waldes. Von hier aus entbietet sich dem Betrachter ein wunderschöner Blick auf die zahllosen Reben und die einzigartige Rheinniederung.

Das ehemalige Weingut Annemarie Weber-Hinterbichler, wird heute von dem jungen Weinbautechniker Markus Hinterbichler und seinen Eltern Sylvester und Annemarie Hinterbichler gemeinsam betrieben und ist unter dem Namen Weingut Hinterbichler bekannt. Seit der Oberösterreicher Sylvester Hinterbichler seine Heimat für ein Leben in der Pfalz verlassen und sich dem Pfälzer Weinanbau verschrieben hat, versucht das Weingut klassische österreichische Rebsorten zu kultivieren und mit in das Programm aufzunehmen.

Die kleine aber feine Kollektion des Weinguts ist geprägt durch eine Melange aus österreichischem Schmäh und dem Pfälzer Dialekt. Das Logo, sowie die Flaschenetiketten ziert ein rot-weiß-roter Wingertstickel. Dies gilt als Hommage für die eigentliche Heimat und die Leistung des Vaters  im Weingut Hinterbichler.

Die Mittelhaardter Weinlagen „Ohligpfad“ und „Kieselberg“ sind bestückt mit den Reben des Weingut Hinterbichler. Hier werde auf Lehm-, Löss- und Kieselböden unterschiedliche weiße Rebsorten angebaut – z.B. Riesling, Grauer und Weißer Burgunder. Die Basis für die qualitätsorientierten Weine wird bereits im Weinberg gelegt und durch die Reifung im Keller weitergeführt.

Der Weißburgunder 2010 wurde in der Netz-Wein-Tageszeitung captaincork.com gelobt und beschrieb ihn als „nach grünem Apfel,  Birne und Melone duftend. Auch der Sekt mit dem Namen des Seniors „Sylvester“ erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Alles in allem ist die Kollektion 2010 ein voller Erfolg und ein großer Schritt nach vorn.

Hier gehts zum Weingut!