Schaumwein und Winzersekt vom Weingut Winterling

Für Schaumwein-Liebhaber-/innen spielt beim Genuss nicht nur der gute Geschmack eine wichtige Rolle, sondern auch die Perlage, d.h. der "Auftritt" der Kohlensäure im Glas. Hierbei geht es vor allem um die Frage, wie weich oder hart es perlt bzw. wie lange der Schaumwein im Glas "blubbert". Den Anfang der Skala markiert Sekt mit zugesetzter Kohlensäure - die höchsten Qualitäten werden jedoch nur durch die zweite Gärung in der Flasche erreicht, die auch traditionelle Methode genannt wird. Schaumwein, auf dessen Etikett "Crémant" oder "Winzersekt" steht, wurde in der Flasche gegärt. Und da der Aufwand dafür enorm ist, liegen die Preise auch deutlich über denen einfacher Sekte. Wer Spitzenqualitäten zu vernünftigen Preisen sucht wird v.a. beim Winzersekt oder Crémant fündig. Die jüngsten Beobachtungen der Weinfachzeitschrift "falstaff" passen auch dazu: "Erstklassiger Winzersekt löst Champagner ab. Diese Entwicklung begann ganz sachte vor wenigen Jahren, nun ist daraus ein kräftiger Trend geworden."

Zu den Besten seiner Klasse gehört das Sekt- und Weingut Winterling im pfälzischen Niederkirchen bei Deidesheim. Die beiden Geschwister und Jungwinzer Susanne und Sebastian Winterling bauen auf die fünfundzwanzigjährige Sekt-Erfahrung der Eltern auf und erfahren nun auch selbst höchste Adelungen. So zählt der "fallstaff " die Sekte von Winterling zu den Top 10 in Deutschland.

Den Zauber einer feinen und langen Perlage kann man mit den trockenen Crémants von Winterling erleben. Entweder mit dem Rosé-Crémant "Fleur de Pinot" oder dem "Blanc de Blancs". Der elegante "Fleur de Pinot" (aus Pinot Noir) begeistert durch feine Frucht und wunderbare Momente der Erfrischung, die auch die verschlafenste Zungenpapille sanft wecken. Der extrem beliebte "Blanc de Blancs" (aus Chardonnay und Weißburgunder) gilt für den Weinkritiker Stuart Pigott als "Alleskönner und zart perlender Schmeichler", der nicht nur zum Aperitif sondern auch zum Essen passt.


Ein Zauber, der euch und eure Gäste bei der nächsten Feier sicher auch begeistern wird.


Euer WirWinzer.de-Team