Ein Jungwinzer greift nach den Sternen

 Flasche vom Weingut Runkel

In den letzten Jahren übernahm eine Generation junger Winzer Verantwortung, welche die Weinherstellung nicht nur als bloßen Beruf begreift, sondern auch als kreative und schöpferische Tätigkeit. Ein Vertreter dieser jungen Generation ist Matthias Runkel vom Weingut Runkel im rheinhessischen Bechtheim. Für ihn ist sein Wein gleichbedeutend mit Heimat und so genießt er es, draußen zu arbeiten - dort wo andere Urlaub machen. Egal von welcher Himmelsrichtung man in das Weindorf Bechtheim hinein fährt, man blickt immer auf ein Meer von Reben, schwärmt Matthias Runkel über seinen Heimatort. Bereits seit dem 16. Jahrhundert dreht sich in der Familie Runkel alles um Riesling & Co. Matthias beendete im Jahr 2011 sein Studium in Geisenheim und führt seither gemeinsamen mit seinem Vater den Betrieb. Heute arbeiten beide als Team auf Augenhöhe miteinander - das war nicht immer so: Matthias Runkel gibt zu, dass es schon mal zum Zwist zwischen den Generationen kam, aber die Auseinandersetzung und das klärende Gespräch seien mindestens genauso wichtig gewesen wie das versöhnliche Glas Wein, das darauf am Abend folgte.

Matthias Runkel will mit seinen Weinen hoch hinaus und greift bereits nach den ersten drei Jahren im elterlichen Betrieb nach den Sternen am Firmament der Weinwelt. Mächtig Stolz ist er auf den zweiten Stern, den ihm der Weinführer Eichelmann in diesem Jahr verliehen hat. Dass hinter dem hohen Anspruch auch hohe Qualität steht, ist auch von den Juroren des WeinGrandPrix in Düsseldorf honoriert worden: der leichte Stil der charaktervollen, trockenen Gutsweine vom Weingut Runkel fand auf Anhieb viele Freunde unter den Verkostern - der 2012 Riesling Gutswein wurde mit Silber und der 2012 Chardonnay Gutswein mit Gold ausgezeichnet.