Hans LangDie Rheingauer Winzerloge hat sich ein ganz besonderes Gewinnspiel ausgedacht. Für den „Ball des Weines“ soll der Gewinner einen 200 qm großen Weinberg erhalten. Jener, in der Lage Hattenheimer Hassel, wird dann für ein Jahr in dessen Besitz sein. Zusätzlich sollen - je nach Ernte - 150 bis 200 Flaschen Riesling aus dem 2011er Jahrgang sowie eine Mitgliedschaft in der Winzerloge im Wert von 2500 Euro für ebenfalls ein Jahr hinzukommen. Der Weinberg selbst wird von VDP-Weingut Hans Lang betrieben.

Lediglich die richtige Bodenprobe des Hattenheimer Hassel müssen die Teilnehmer des Gewinnspiels am Abend des Balls auswählen. Die Ziehung der richtigen Antworten wird noch in der selben Nacht erfolgen.

Die Winzerloge vermitteln bereits seit 2010 Weinberge von Rheingauer Weingütern. Weinliebhabern wird so der Wunsch erfüllt, den eigenen Wein zu gestalten. Auch hierbei hilft die Loge, denn sie berät in der Auswahl des Weinberges, beim Weinausbau, bei der Flaschen- sowie Verschlusswahl, der Etikettengestaltung, der Lagerung und bei vielem Weiteren.

Als Repräsentant vor Ort ermöglicht die Winzerloge optimale Kommunikation zwischen allen Beteiligten. Mit Veranstaltungen und Seminaren soll eine Schnittstelle geschaffen werden, die jeden zu einem Weinkenner machen kann. Als Gegenleistung wird eine einmalige Aufnahmegebühr sowie ein jährlicher Mitgliedsbeitrag verlangt.


Als Partner gibt es momentan vier VDP-Weingüter: Fritz Allendorf, der Johannishof, Hans Lang und Baron Knyphausen beteiligen sich aktiv am Geschehen. Die Kosten für einen eigenen Wein belaufen sich auf circa 6,20 € pro Flasche. Dieser entspricht einem guten Rheingauer Riesling und ermöglicht den Genuss des eigenen Weines vom eigenen Weinberg.